Skip to content

Spotify im Browser

Screenshot von Spotify im Browser

Auch auf die Gefahr hin, euch als Spotify-Fanboy auf die Nerven zu gehen, und mit dem Hinweis versehen, dass Alternativen wie Rdio mindestens genauso gut sind, und trotz der interessanten erneuten Diskussion (1, 2) um die Ausschüttung, die Künstler von den Streamingservices erhalten, hier die Meldung: Spotify gibt's jetzt (endlich) auch im Browser. Ist noch Beta, und funktioniert laut t3n-Bericht nur, wenn ihr bei Facebook angemeldet seid und zunächst diesen Link anklickt!

Spotify im Browser läuft bei mir (Chrome, Linux) noch nicht ganz rund, bei manchem Track kommt nur verstümmeltes Audio aus den Boxen, aber im Großen und Ganzen lässt sich damit schon Musik hören. Erweiterte Features wie Apps oder Kontakte fehlen zwar noch, aber Radio, Playlisten und die Suche reagieren flott und zuverlässig, wenn man von sporadischen Anzeigeproblemen (s.u.) mal absieht. ;-)

Danke, Sascha!

Fehlermeldung von Spotify (mit grünem Monster)
"Will Sing For Money" - Grüne Monster bewohnen die Fehlermeldungen von Spotify im Browser
  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck