Skip to content

MusicBrainz Picard

Picard Programmfenster

In Version 0.6 steht jetzt das Tagger-Utility MusicBrainz Picard zum Download. Mit seiner Hilfe lassen sich Musik-Dateien noch komfortabler bzw. korrekter mit ID-Tags versehen als es z.B. schon mit Tools wie MP3Tag möglich war. Das Besondere an Picard ist die Möglichkeit, die eingelesenen Dateien online mit den in der Datenbank von MusicBrainz gespeicherten Daten abgleichen zu können. Auf dieser Basis können dann die ID-Tags geschrieben werden. Natürlich gibt es ein solches Feature in vielen Anwendungen schon lange, zumindest wenn online Zugriff auf eine freedb hergestellt wurde. Die MusicBrainz-Datenbank scheint mir aber umfangreichere Datensätze zu enthalten, stellt Album-Infos auf der Webseite auch übersichtlich dar und vereinfacht die Interaktion mit Picard durch eine kleine "Tagger"-Grafik. Ein sehr nettes Detail ist übrigens, dass der "OK"-Button in den Picard-Einstellungen "Energie!" heißt ;O)

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

André am :

* Der Vorteil von Musicbrainz ist, dass die mit einem digitalen Fingerabdruck arbeiten. So ist es ohne weiteres möglich, auch Dateien, die man irgendwann mal auf die Festplatte geschaufelt hat, später automatisch zu identifizieren, wenn man sie anfänglich nicht getaggt hat. Das ganze Funktion erstaunlich zuverlässig. Ich setze noch die alte etwas spartanische Software ein und kann das nur weiterempfehlen.

pik0r am :

* Wirklich ein super Programm. Hab allerdings ein bisschen gebraucht, um zu verstehen, wie’s funktioniert. Deswegen hab ich ne deutsche Anleitung geschrieben (klick auf Link zur Homepage)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck