Skip to content

Hans Nieswandt - Disko Ramallah

Ich habe vor kurzem Hans Nieswandts neues Buch mit dem schönen Titel Disko Ramallah gelesen. Man kann sich dabei schon denken, worum es in etwa geht: Nieswandt hat aufgeschrieben, was ihm als inoffizieller oder auch mit dem Segen des Goethe-Instituts ausgestatteter Botschafter für Elektronische Musik Aus Deutschland, kurz EMAD, auf seinen Reisen so alles widerfahren ist. Ein Schwerpunkt liegt dabei, und auch das deutet der Titel schon an, auf dem Nahen Osten. Als bekennender "Nahost-Fan" habe ich vor allem diese Passagen genossen, insbesondere die begeisterte Schilderung Beiruts erfüllt mich fast schon mit Sehnsucht. Nieswandt hatte dabei auch mit den DJs von Vibe Lebanon zu tun, auf die ich ja auch schon einmal hingewiesen hatte. Das amüsante Büchlein kann ich wirklich jedem empfehlen, der sich für (einheimische) elektronische Musik interessiert, oder für das Leben, das ein etablierter und weitgereister deutscher DJ so führt. Dabei ist EMAD nicht wirklich mein Fachgebiet, aber schon wegen des ausführlichen Listenteils im Anhang - "Dezente Bildungselektronik", "Hauptstadtpop, Discopunk, Elektroclash etc.", "20 sichere Nummern für Hochzeiten und Telekom-Weihnachtspartys" - kenne ich mich nun etwas besser aus. Eine kleine Leseprobe findet ihr beim Verlag oder in der aktuellen Groove. Und wer eine zweite Meinung haben möchte, findet sie hier bei Carsten.

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lars Fischer am :

* Hans Nieswandts Begeisterung für Beirut wir wohl von jedem geteilt, der das Glück hatte, einmal etwas Zeit in dieser wunderbaren Stadt zu verbringen. Ich lebe nun seit seit einem Jahr dort und bin noch niemandem begegnet, der nicht dem Zauber der Stadt und seiner Einwohner verfallen wäre. Wer auch immer sich dorthin verirren sollte, sollte einen Abend im Basement nicht verpassen. Bei einem Abend der Residents Jade oder Erich Bogatzky (Berlin) rockt dort das Haus!!

Matthias am :

* Lars, ich kann deine Begeisterung absolut nachvollziehen, auch wenn ich nur einige Wochen bei Bekannten in Beirut verbringen durfte - ist das jetzt wirklich schon fast sechs Jahre her? Die Stadt ist absolut großartig, und umso trauriger ist es natürlich, dass nun wieder Bomben auf Beirut fallen, wo vieles gerade erst wieder aufgebaut worden ist. Falls du hier im Blog nochmal vorbeikommst: Wie ist denn die Lage bei dir momentan?

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck