Skip to content

Die Büchse der Pandora

Sie nennen es ein Musik Genom Projekt, aber es wird eher von sozialen als von biologischen Kräften vorangetrieben. Pandora ist ein Online-Service, nicht unähnlich dem von Last.FM, wo man den Namen eines Künstlers oder eines Songs eingeben kann und postwendend einen Stream ähnlicher Musik als Online-Radio empfangen kann. Auf den ersten Blick erscheint das eher simplistisch, vor allem im Vergleich zu anderen, komplexeren Diensten, aber das erweist sich bald als Vorteil. Die Chancen, einen unbekannten Künstler zu entdecken, erscheinen mir größer, weil die Datenbank gut gepflegt ist und sich vor allem nicht an konventionelle Grenzen musikalischer Genres zu halten scheint. Versteht mich nicht falsch, ich mag Last.FM, vor allem wenn mein Lieblingsplayer amaroK darauf zurückgreift.

Aber ich habe heute Morgen mal "Steve Reid" eingetippt und höre seitdem durchgängig sehr spannende Musik. Das klappt wirklich erstaunlich gut. Probiert es selbst. Die Macher haben auch eine eigenes Blog, wo man mehr über das Projekt erfahren kann. [via Soulkombinat]

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

realbeatz.de am : Pandora & Squeezebox

Vorschau anzeigen
Ich glaube so langsam kann ich hier eine neue Kategorie für neue Webradio-Dienste anlegen. Patrick hat euch ja vor Kurzem schon Last FM ans Herz gelegt, mein nächster Webtip heißt Pandora. Ein Service ähnlich wie Last FM. Ihr legt euren gewünsch...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

b@ss am :

* Sehr fein! Gerade mal ausprobiert: Beady Belle eingetippt und seitdem kriege ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht! - Gibt es amaroK eigentlich auch für Windows!?

reuben am :

* Wenn ein "K" in Softwarenamen zu finden ist, heißt das zumeist, dass es für die KDE Desktopumgebung ist - ergo Linux. Um in den Genuss zu kommen, wirst Du wohl eine Installation von zB Kubuntu oder Debian vornehmen müssen (nur Mut!), da auf der Knoppix Live CD XMMS (ein anderer Medienplayer) bevorzugt wird. http://www.knoppix.net/ Mein eigener Senf zu zu amaroK? Super, aber zu fett. Bevorzuge auch XMMS, auch wegen den undendlichen Plugins. Warte noch auf bugfreien podcast-support bei amaroK :-(. Mein Senf zu Pandora. Auch hier bevorzuge ich das System von last.fm. Siehe http://reuben.honigwachs.de/blog/?p=26

reuben am :

* Hey b@ss, habe doch etwas zum ausprobieren gefunden: <a href="http://www.amaroklive.com/">amaroklive.com</a> Sorry für die oben vergessenen Hyperlinks. Ich dachte das wird automatisch geregelt.

André am :

* Das besondere an Pandora ist, das der Dienst nur anhand von Algorithmen verwandte Musik finden soll. Und dabei finde ich die Trefferqualität sehr beachtlich. Auf jeden Fall eine Bereicherung, wenn man mal ohne Anmeldebarriere fix nach neuer Musik fahnden will.

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck