Skip to content

Kreatives auf dem Coachella-Festival

(cc) by feverblue

Das Coachella-Festival in Indio, Kalifornien, ist eines der populärsten Open Airs in den USA und vergangenes Wochenende über die Bühne gegangen. Neben den großen Headliner-Acts waren unter den 122 Bands auch kleinere Acts wie Amy Winehouse, Konono No.1 oder Spank Rock zu finden. Soweit alles normal. Die Bilder, die in den beiden BoingBoing-Postings zum Coachella zu sehen sind, sind aber ungewöhnlich. Darauf sind nämlich jede Menge nerdige Technikspielereien zu sehen, etwa Steampunk-Apparaturen (wobei "Steam" hier wörtlich zu nehmen ist), riesige Pyro-Skulpturen, Hotshot the Robot, ein Piratensender fürs Festivalgelände, und als Fortsetzung auf der Bühne coole Tochscreen-Interfaces zur Sound-Manipulation beim Auftritt von Björk. Alles äußerst kreativ und fantasievoll. Ich war seit drei, vier Jahren auf keinem großen Festival mehr, aber hierzulande beschränkt sich das Rahmenprogramm im Wesentlichen auf Getränke- und Würstchenbuden, Wasserduschen und maximal einen Bungee-Turm. Oder hat sich da in den letzten Jahren auch etwas geändert? Hat jemand entsprechende Erfahrungen und/oder Tipps?

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck