Skip to content

Meine Firefox-Adresszeile

Eigentlich wollte ich heute etwas tiefschürfendes bloggen, aber Kinder, Kinder, es ist schon wieder spät. Daher mache ich mich einfach beim leicht albernen Adresszeilen-Spielchen mit. Die Regel: Einen Buchstaben in die Adresszeile eingeben und aufschreiben, was der Firefox automatisch ergänzt. Here we go:

q
http://qype.de/ dabei hab ich da nicht mal einen Account
w
http://wevent.org/
e
http://www.emusic.com/
r
ähm, das ist ein noch geheimes Projekt von mir ;-)
t
http://twitter.com/
z
http://zintzen.org/ (?)
u
http://upcoming.yahoo.com/
i
http://www.irsport05.de/ Oberliga Fußballticker
o
http://www.openthesaurus.de/
p
http://popurls.com/
a
http://www.amazon.de/
s
http://www.s9y.org/
d
http://de.wikipedia.org/
f
http://forum.ubuntuusers.de/
g
http://www.google.de/ (suprise)
h
http://www.heise.de/
j
http://www.junorecords.de/
k
http://www.kicker.de/
l
http://www.lastfm.de/
y
http://yatil.de/ (!)
x
http://www.xing.com/
c
http://www.chefkoch.de/ lecker kochen muss auch mal sein
v
http://www.validome.org/
b
http://blog.sperr-objekt.de/
n
http://www.numblog.de/
m
http://microformats.org/

Diese Liste enthält (für mich zumindest) kaum Überraschungen, außer vielleicht letzten beiden Buchstaben des Alphabets. Möglicherweise habe ich die Historie vor nicht allzu langer Zeit mal zurückgesetzt. Daraus lässt sich ein wunderbares Persönlichkeitsprofil stricken, oder? Social Networks, Musikshops, Ubuntu Linux, Web-Developer-Krams und — Fußball. Ich find's gut :-)

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

notizBlog - a private weblog written by Matthias Pfefferle am : qwertz

Vorschau anzeigen
So, jetzt lasse ich auch mal die Hosen runter… Um was geht es: Welche Webseiten erscheinen in Eurer Adresszeile des Browsers, wenn Ihr nur einen Buchstaben eingebt! ...

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Gutjahr am :

* So nützlich gerade beim Verfassen von Blogposts ... irgendwann wiederholen sich die immergleichen Begriffe, und dann wird es mir selbst zu langweilig. Außerdem nutzt das Projekt ja einen Wikipedia-ähnlichen Ansatz, user generated thesaurus, wenn man so will.

czz am :

* Das "Zett" war ja immer fragwürdig - nett !

Matthias Gutjahr am :

* Ich konnte mich nur überhaupt nicht an dein Blog erinnern, muss es aber öfter besucht haben ;-) So auf den zweiten Blick gefällt es mir aber in der Tat ganz gut, werde mal deinen Feed subscriben ... danke für deinen Kommentar!

czz am :

* vermutlich ist der NUM-Blogger via kategorie "klangapparate" ( = der endemischen "musikzuspielung" aus der netlabelwelt ) auf unser unding gestossen . zu dumm nur , dass wir als uuuralte radionten die musik immer erst am schluss des postings platzieren , d.h. diese vermutlich im feedreader gar nicht aufscheint ... ... und haben hiermit wieder einen womöglich treuen kunden vergrämt , es ist ein heulen und ein wehklagen und wird ein weiteres weinen sein : deshalb haben WIR nämlich unsererseits den NUM- feed abonniert , um dem zähneklappern zu entfliehen ... ... schöne seite und das auslegen der HISTORY eine sehr hübsche dramaturgische idee.

Joaquin am :

* Hehe, worauf man kommt, wenn man Langeweile hat :-)

Matthias Gutjahr am :

* Ok, die Idee war ja nicht von mir, aber dass ich mitgemacht habe, lag eher am Gegenteil von Langeweile: Einfach keine Zeit für ausführliche Blogeinträge. Bessert sich aber bald wieder, versprochen!

czz am :

* kennnen wir njet , können wir njet , "produktion von langeweile" läge über dem plansoll - sorry , dude

Chris am :

* Wat ne Idee! Muss ich auch direkt mal testen...^^

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck