Skip to content

BarCamp Rhein-Neckar

Auch auf die Gefahr hin, dass ich euch langweile, kommt hier mein nächster BarCamp-Artikel. Diesmal geht es um das BarCamp Rhein-Neckar, das am Wochenende in Mannheim stattfindet. Voraussichtlich wird es nicht ganz so voll werden wie in Berlin, aber bestimmt ebenso informativ und unterhaltsam. Gerne werde ich mich mit vielen Bloggern aus der Metropolregion austauschen, erste Kontakte sind ja schon da. Wer von denen, die hier vielleicht mitlesen, kommt denn noch nach Mannheim (oder auch nicht)? Der größte Wunsch für das BarCamp ist sicherlich, dass das WLAN einwandfrei funktioniert. Denn ohne Internetzugang ist so ein BarCamp nur die Hälfte wert: Man kann nicht live mitbloggen oder -twittern, nicht mal schnell Fotos online stellen oder Kontakte austauschen. Der zweite Wunsch geht an die werte Leserschaft meines Blogs: Kennt jemand ein gutes, preiswertes Restaurant in der Nähe der Mannheimer (Fach-)Hochschule (Schwetzingerstadat oder so)? Auf das offizielle Mittagsmenü bei einer bekannten Fastfoodkette würde ich dann doch ganz gern verzichten ;-)

Damit der Schock für Auswärtige nicht allzu groß wird, wenn sie das erste Mannemer Bloomaul reden hören, empfehle ich zur Akklimatisierung den Podcast von Mundartkabarettist Prof. Dr. Hans-Peter Schwöbel.

Für mich als gebürtigen Mannheimer quasi ein Heimspiel, da darf ich nicht fehlen. Apropos Heimspiel: Am Freitagabend werde ich, gleichsam zur Einstimmung, der Kälte trotzen und mir im Carl-Benz-Stadion das Heimspiel meines SV Waldhof gegen den starken Aufsteiger aus Walldorf ansehen. Wie passend, dass ich drüben im anderen Blog gerade einen Artikel über Webstandards und die neue Webseite des SV Waldhof verfasst habe.

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck