Skip to content

Dieses Blog in der Werbung

Heute wurde ich von einer E-Mail überrascht, die mir eine Mitarbeiterin der 1&1 Internet AG zugesandt hat. Normalerweise bekomme ich Mails von 1&1 an einen anderen Mail-Account, weil die mein DSL zur Verfügung stellen. Diesmal handelte es sich allerdings um eine Anfrage: Mein Weblog bzw. ein Screenshot davon soll samt URL Teil einer Printkampagne werden, mit der 1&1 auf neue Applikationen für Homepage-Kunden hinweisen möchte. Offenbar können die User demnächst auf vorinstallierte Serendipity-Blogs zurückgreifen. Wie praktisch übrigens, dass kurz darauf Garvins lang erwartetes, hunderte Seiten starkes, allumfassendes Serendipity-Handbuch erscheinen wird.

Aber zurück zum Thema: Ich habe mein Einverständnis erklärt und bin gespannt, ob sie mein Blog wirklich verwenden werden und wer dann aufgrund der Werbung so alles mein kleines, feines Blog besuchen wird. Das NUMBLOG steht ja, wie man im noch immer etwas hässlichen Footer dieser Seite sieht, unter einer (cc) by-nc-sa Lizenz. Von daher ist es auch absolut korrekt, dass sich 1&1 hier nicht einfach ungefragt bedient, denn die vorgesehene Nutzung ist ja weder nicht-kommerziell noch wird die Werbung unter den gleichen Bedingungen weitergegeben werden (schätze ich jetzt mal). Es gilt aber: Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die Einwilligung des Rechteinhabers dazu erhalten. Da hat sich die Marketingabteilung von 1&1 ein Lob verdient. Und wir haben wieder mal einen Beweis, wie gut Creative Commons funktionieren kann.

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

b@ss am :

* Glückwunsch zur (für Dich) kostenfreien Werbekampagne! Dein Blog hat ja auch alle Werbung vedient!

Matthias Gutjahr am :

* Danke, lassen wir uns mal überraschen, was die Aktion für Auswirkungen haben wird ;-)

Robert Lender am :

* Ich finde es wunderbar, dass Firmen wie 1&1 entdecken, dass es auch andere Blogsoftware gibt, die nützlich ist. Dein Blog ist natürlich ein gutes Beispiel dafür :-) Und wieder einmal merke ich, dass CC einen Vorteil hat. Nicht, dass mancheR genau versteht was ich damit lizenziere. Aber immerhin wird man aufmerksam, dass man nicht so einfach etwas kopieren darf, sondern, dass es Spielregeln gibt. Halte uns bitte am Laufenden was aus der Bewerbung deines Blog bzw. von S9y wird.

Matthias Gutjahr am :

* Ich bin ja selbst gespannt, wie es weitergeht. Wenn 1und1 tatsächlich auf Serendipity setzt, wäre das eine tolle Sache für alle, die an der Blogsoftware mitentwickeln.

Markus am :

* Auch von mir Herzlichen Glückwunsch zur ungewöhnlichen Werbeanfrage. Ist doch 'ne tolle Sache. Und wenn du damit zur weiteren Verbreitung der von dir gewählten Blogsoftware beitragen kannst, macht das Ganze doch Sinn.

Matthias Gutjahr am :

* Wenn alles gut läuft, dann haben tatsächlich alle was von der Geschichte, denke ich.

pEtEr am :

* *hehe* Das ist echt klasse! Mich hat vor kurzem ein kleiner Kölner Verlag angeschrieben und nach den Rechten eines meiner Streetartfotos gefragt. Der Verlag möchte das Bild für ein Buchcover verwenden, Auflage 1000 Stück. Ich habe ihm das Foto schließlich kostenlos zur Verfügung gestellt, mit der Bedingung der Namensnennung im Impressum und einem Belegexemplar ;-)

Matthias Gutjahr am :

* Das ist schon faszinierend, wenn das alles so eine Eigendynamik entwickelt. Auch wenn ich finanziell nichts vom Bloggen habe, so passiert doch immer wieder etwas neues, spannendes ...

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck