Skip to content

Collective Improvisation #5

Winamp und Shoutcast werden nun doch nicht dichtgemacht, sondern verkauft. Und zwar an Radionomy, einen Anbieter von einer Art Online-Radiostationen. Über Radionomy wollte ich vor kurzem schon mal bloggen, aber dann erschien mir der Dienst doch irgendwie zu sinnlos. Aber sie werden schon über ihr Geschäftsmodell nachgedacht haben …

Universal Music hat mitbekommen, dass Vinyl wieder hip ist und bewirbt eine Auswahl aus dem hauseigenen Jazzkatalog - auf Vinyl!

Alec Empire bietet seine Eröffnungsmusik für den 30C3, den Chaos Communication Congress, auf Soundcloud zum Download an und erklärt nebenbei noch, wie die einzelnen Parts gedacht sind:

Das folgende Video der wunderbaren Esperanza Spalding ist zwar schon einen Monat alt, aber eben leider immer noch aktuell. Denn es ist Teil einer US-amerikanischen Kampagne zur Schließung des illegalen Gefangenenlagers in Guantánamo!

Esperanza Spalding - We Are America from ESP Media on Vimeo.

Collective Improvisation #3

Und weiter geht's, weil die Worte gerade so leicht ins Blog fließen …

  • Noch ein Endjahresbestenliste, diesmal das Best of 2013 von der Netlabelism-Crew. Sprich: die besten Releases, die auf Netlabels und unter einer CC-Lizenz erschienen sind. Viel Spaß beim Downloaden und Anhören!

Viele Vortragsvideos des 30C3 stehen bereits online, musikalisch Interessierten lege ich mindestens die folgenden zwei Talks ans Herz:

In dem Maße, in dem die kreative Kopie Teil des kommunikativen Alltags breiter Bevölkerungsschichten wird, ist ein Recht auf Remix eine grundlegende Voraussetzung für die Kunst- und Meinungsfreiheit einer Gesellschaft. Die Gegenwart ist jedoch geprägt von restriktivem Rechtemanagement und entgrenzter Rechtsdurchsetzung. Die Initiative “Recht auf Remix” möchte das ändern.

Auf dem 29C3 stellten wir euch die Cultural Commons Collecting Society (C3S) als Initiative zur Gründung einer GEMA-Alternative vor. Seit dem ist sehr viel passiert: Unter anderem ist mittlerweile eine Europäische Genossenschaft gegründet, die mit sechsstelligem Kapital aus einer Crowdfunding-Kampagne in das Jahr 2014 geht. Auf Seiten der GEMA sind angesichts der entstehenden Konkurrentin bereits erste Anzeichen für eine Kursänderung wahrnehmbar.

"Collective Improvisation #3" vollständig lesen

Collective Improvisation #1

Es ist in letzter Zeit (wieder einmal) ruhig geworden hier im Blog. Zu ruhig. Und wie beinahe jedes Jahr packen mich zwischen den Jahren die Lust und die Motivation neu, hier wieder für mehr Durchsatz zu sorgen.

Allerdings fehlt mir einerseits oft die Zeit für ausführliche Posts, und zu manchen Themen möchte ich unbedingt mehr als ein paar dürre Zeilen tippen. Andererseits hatte ich mich vor einiger Zeit Posterous als Linkdump ausgesucht, und wie fast nicht anders zu erwarten war das eine schlechte Wahl. Posterous hat längst geschlossen.

Also habe ich mir bei anderen Blogs abgeschaut, dass manche einen mehr oder weniger täglichen "Linkdump" posten. Also die interessantesten Links des Tages zusammengefasst in einem Blogpost. Man kann das für eine billige Masche halten, um höhere Klickzahlen zu erreichen, ohne sich wirklich um eigenen Content kümmern zu müssen.

Da ist natürlich was dran, aber ehrlich gesagt passiert hier die meiste Zeit nichts anderes. Ich blogge sehenswerte Fundstücke aus dem Netz. Und wenn andere Blogger ein Funstück schon gebracht haben, warum sollte ich denen nicht den Respekt lassen anstatt den gleichen Inhalt noch einmal zu wiederholen?

Ich bin selbst noch unsicher, ob ich dieses Experiment der regelmäßigen, aber bestimmt nicht täglichen Linksammlung lange durchziehen werde. Das hängt auch ein bisschen von euren Reaktionen ab und davon, ob so eine Zusammenstellung wirklich weniger Zeit und Aufwand benötigt als ein "richtiger" Blogpost.

Der Name "Collective Improvisation" fiel mir spontan ein, und ich finde, er passt auf mehrere Arten ganz gut. Er ist natürlich dem legendären Album von Ornette Coleman entliehen.

So, here goes:

"Collective Improvisation #1" vollständig lesen
tweetbackcheck