Skip to content

Spectroface

Remember Windowlicker? Das Aphex Twin-Meisterwerk von 1999? Zwischen den Tracks Windowlicker und Nannou platzierte Richard D. James als zweiten Titel das Stück ΔMi−1 = −∂Σn=1NDi[n][Σj∈C{i}Fji[n − 1] + Fexti[n−1]] bzw. Equation oder Formula. Das besondere daran, ich zitiere die Wikipedia:

Wenn man den zweiten Track durch einen Spektralanalysator betrachtet, erscheint ein verborgenes Bild von James' Logo. Dieses wurde wohl als Klang von Aphex Twin nur für den Zweck in den Track integriert, dass man das Logo auch findet. Es ist eines der wenigen Beispiele für das Einbetten von Bildern in Musik. […] Im Track Windowlicker erscheint auf dieselbe Weise am Ende des Songs eine Spirale mit konzentrischen Kreisen und weiteren Spiralen.

Wie das aussieht, zeigt dieses Youtube-Video:

"Spectroface" vollständig lesen

Best of Videoclips

Sow In To You

Zum Jahresende hin haben fast alle Musikzeitschriften und Blogs Best Of-Listen rausgehauen, wobei die meisten eben genau die Musik aufgezählt haben, die sie das Jahr über sowieso schon gelobt hatten. Genauso gut hätte man also Jahresrückblicke verfassen können, aber das ist wohl eher eine Domäne des Fernsehens, und außerdem kann die auch niemand mehr nüchtern ertragen. Das haben sie mit Klingeltonwerbesendern gemein, die ich dank DVB-T glücklicherweise gar nicht erst empfangen kann. Dadurch entgehen mir allerdings auch die wenigen gelungenen Videoclips, wobei ich mich frage, wo die Videos ernstzunehmender Künstler überhaupt gesendet werden. Der Clip von Richard D. James, besser bekannt als Aphex Twin, beispielsweise kann doch nun wirklich nur schwerlich von Warp in die Werberotation der Popmultis hineingehievt worden sein, oder sehe ich das völlig falsch? Möglicherweise werden so sperrige Clips sowieso nur noch im Internet veröffentlicht, ist ja auch billiger. docopenhagen hat jedenfalls die subjektiv 50 besten Musikvideos des vergangenen Jahres gelistet und auch gleich verlinkt. Da ist zwar hauptsächlich die komplette Indie(pop)rock-Prominenz versammelt, aber z.B. eben auch Röyskopp, LCD Soundsystem, Róisín Murphy oder Cocorosie. Wer schnelles Internet hat, kann da schon einige Zeit vor verbringen. Im Übrigen bleibt mir nur noch, allen Lesern des NUMBlog ein erfolgreiches 2006 zu wünschen. [via Swen]

tweetbackcheck