Skip to content

Collective Improvisation #21

Der dänische Koch, das Tier und Beaker tun die Beastie Boys, "So What'cha Want". Finger Lickin' Good!

Beastie Boys | So What’cha Want | Muppets Version from Mylo the Cat on Vimeo.


Es gibt tatsächlich Blogs auf Tumblr, die leisten mehr als Bildchen zu reposten. #ListenForYourself ist so ein Fall. Die Video-Trilogie Scene Unseen zeigt eindrucksvoll, dass an den unwahrscheinlichsten Orten auf der Welt musikalische Mikrokosmen entstehen können, die wiederum Teil einer weltweiten Bewegung sein können. Die erste Folge zeigt Dancehall in Japan. Dazu gibt's Fotos und sogar eine Spotify-Playlist.

In the first film of a trilogy exploring music scenes around the world, we investigate the continuing, somewhat unlikely success of dancehall and reggae in Japan.

Die beiden anderen Teile der Trilogie: Electronic in India; Indie in Mexico.


Neues vom Submotion Orchestra: Im November erscheint das neue Album Alium, den Track "City Lights" gibt's schon jetzt hier:

Beastie Boys - Hot Sauce Committee Part Two (Prelisten)

Album-Cover

Dass am 3. Mai endlich das achte Album der Beastie Boys, Hot Sauce Committee Part Two, erscheint, habt ihr bestimmt alle schon mitbekommen. Die meisten werden wahrscheinlich auch gesehen haben, dass Mike D, Ad Rock und MCA jetzt schon ihr Album bei Soundcloud hochgeladen haben. Ihr könnt es euch also ab sofort komplett als Stream reinziehen. Ausschlaggebend dafür war offenbar, dass das Album in Tauschbörsen aufgetaucht ist. In einer Stellungnahme der Band heißt es:

So as a hostile and retaliatory measure with great hubris we are making the full explicit aka filthy dirty nasty version available for streaming on our site.

Ob das so stimmt, sei dahingestellt. Ganz große Fans der Beastie Boys werden sowieso zum Deluxe Package (CD + transparentes weißes Vinyl + Poster + T-Shirt + Bonus-Seveninch usw.) greifen. Die Platte klingt sehr nach früher, so heißen: brutal gut!

The Beastles - Let It Beast

Let It Beast

Was sich hinter dem Mashup-Album von DJ BC verbirgt, macht der Name des Projekts schon klar. Die Beatles treffen auf die Beastie Boys. Let It Beast ist schon der zweite Teil dieser "Kooperation" und wie schon sein Vorgänger sehr gelungen. Da wird "Love Me Do" mit "Ladies" zusammengemixt, "Lovely Rita" zieht nach NYC um, und es wird aus "A Day In The Life Of A Beastie Boy" erzählt. Das ganze Werk gibt es hier zum Download oder als .torrent. Das erste Mashup-Album kann man nur als .torrent ziehen. Viel Vergnügen!


The Beastles - Let It Beast

Awesome; I Fuckin' Shot That!

Awesome

Den Beastie Boys gehen die Ideen nicht aus: Bei einem Konzert im New Yorker Madison Square Garden bekamen 50 Fans eine Videokamera in die Hand gedrückt, mit der sie das Konzert filmen sollten. Aus diesen 50 wahrscheinlich sehr subjektiven Perspektiven hat Adam Yauch dann den Film Awesome; I Fuckin' Shot That zusammengeschnippelt, der am Wochenende auf dem Sundance Film Festival zum ersten Mal zu sehen sein wird. Beim Verleiher ThinkFilm gibt's noch ein paar spärliche Infos mehr. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass der Streifen jemals hierzulande in einem Kino laufen wird, aber vielleicht kommt er ja auf DVD. Wobei, so gut die Idee auch ist, hab ich wirklich Lust, mir sowas 90 Minuten lang anzusehen? [via echoes-online]

tweetbackcheck