Skip to content

Cut Volume 1

Ausschnitt aus dem Cover des Cut-Samplers

Schlicht und einfach Cut nennt sich das neue Netlabel aus Schottland, das gerade mit seinem ersten Release für Furore sorgt. Auf "Cut Volume 1" versammelt sind 14 musikalische Rohdiamanten von 13 Musikern, über die ich allerdings keine weiteren Infos habe. Hinter Cut steckt DFRNT aus Edinburgh, und er schreibt:

Cut's first release is a statement of intent, a taster of what we have to come. A cross-section of our sound, and a starting point for us to develop from. Over an hour of incredible electronic music for free. 14 beautiful tracks covering deep dub-techno, dubstep, drum and bass, future garage and IDM.

Wer sich davon angesprochen fühlt, muss da unbedingt reinhören. Den (pay-what-you-like) Download gibt's auf Bandcamp oder per Pay with a Tweet. Leider scheint das Album nicht unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlicht zu sein, jedenfalls kann ich keinen Hinweis darauf finden, und auf der Bandcamp-Seite prangt ein Copyright-Symbol. Aber sei's drum. [via und]

tweetbackcheck