Skip to content

Blogrebellen-Stage auf der Fête de la Musique 2013

Blogrebellen-Stage auf der Fête da la Musique 2013 in Berlin
iLLBiLLY HiTEC & LONGFiNGAH

Weil die Blogrebellen sprachlos sind, muss ich es eben sagen: Die Blogrebellen-Bühne auf der Berliner Fête de la Musique war der Oberkracher! Vielen Dank an die gesamte Blogrebellen-Crew und an das Welle One Love Soundsystem, an iLLBiLLY HiTEC und LONGFiNGAH, an Fleur Earth und an Robot Koch für die erstklassige musikalische Beschallung! Und an das Berliner Wetter, das war auch super!

"Blogrebellen-Stage auf der Fête de la Musique 2013" vollständig lesen

Sammel-Alben 49/12

VA - Rebellion. The Blogrebellen Compilation

Unser aller Kreuzberger Lieblingsblog Blogrebellen, nie versiegender Quell gänsehaut-verursachender Musik und beharrlich auf dem Weg zur Weltherrschaft, hat die Gehirne befreundeter Musiker angezapft und die auf diese Weise gewonnene geballte Kreativität in einer 20 Tracks starke Compilation komprimiert. Mit drauf u.a.: Comfort Fit, ZOE.LEELA, Soulparlor, Trishes, Flear Earth & Forsch, Nickodemus, Shuko & F. of Audiotreats und Echokämmerer Saetchmo. Dass es Rebellion als Free Download gibt, ist eh klar. Ein Fest!

Artists On Horses - I

Nochmal Berlin, nochmal Kreuzberg. Irgendwo zwischen Krautrock, Postrock und Electronica bewegt sich das Quartett Artists On Horses, bestehend aus vier bildenden Künstlern, auf seinem ersten Release. Ich habe seit ein paar Tagen sowieso wieder so eine Postrock-Phase, da passt das ganz gut. In der Selbstbeschreibung klingt das so:

Man kriegt artsy fartsy Soundcollagenlärm in Form von kraftvoll durcharrangierter Popmusik um die Ohren.

Scrimshire - Forgotten Songs from The Hollow

Letztes Jahr hat Scrimshire, Mitbetreiber des Labels Wah Wah 45s, sein Album The Hollow veröffentlicht, jetzt hat er sieben Tracks zusammengestellt, die es damals nicht auf das Release geschafft haben. Nicht bis ins letzte Detail feingeschliffen, aber durchaus gute Songs und auch hier als Free Download.

Written and recorded between 2009 and October 2011 this is a collection of songs that came together on the way to finishing The Hollow. Some simply fell by the wayside due to collaborations being thwarted, or simply overlooked for different ideas.

Aus den Labors der Labels (I)

Plattencover von Hipbrass
Hipbrass

Das sympathische kleine Label Galopp aus dem tiefen Südwesten der Republik hat nicht nur seine dritte Veröffentlichung rausgebracht, sondern auch die Webseite neu lackiert. "Hipbrass" nennt sich der neue Song der Frohlocker, der sowohl im Original als auch in den drei Remixen von Protassov, Paul SG und Pepe Le Moko euphorisch stimmt.

Bei Soulplex in Köln hat man sich vorgenommen, uns den Sommer mit diversen Releases zu versüßen. Allen voran wird Ende Mai ein potentieller Sommerhit stürmen, nämlich "Back to Back" von Fangkiebassbeton, der auch eine eigene Sendung auf soulsender.de hat. Insbesondere der Repete Remix feat. Fleur vom Fleur Earth Experiment mit ihrer "Straßenköter"-Soulstimme verzückt. Auch die neunköpfige Kölner Live-Hip Hop-Band Dickes B! bringt neben witzigen deutschen Texten einen funky Sound mit, der ihre Platte Original aus der Masse herausragen lässt.

Albumcover von Supresa
Supresa

Bereits in meiner letzten Radioshow gespielt habe ich ein Stück von Hotel Bossa Nova, die den Bossa-Sound wunderbar ins Heute transportieren, getragen von der tollen Stimme Liza da Costas. Das äußerst gelungene neue Album Supresa (auf Homefamily) kann den ganzen Sommer über auch live genossen werden.

Noch ein schneller Blick nach Berlin: Innervisions, das Label von Dixon und Âme, hat eine neue EP letzterer veröffentlicht, die bei mir schon per Abo eingetroffen ist. Setsa/Ensor heißen A- und B-Seite, und ich bin mir noch nicht ganz sicher, welche die stärkere ist.

Zum Schluss nicht fehlen darf die bislang nur vorbestellbare, aber dennoch binnen Minuten ausverkaufte, ganz in mysteriösem schwarz gehaltene Kollaboration von Burial und Four Tet, zwei absoluten Koryphäen ihres Fachs. Ich hoffe, dass die zwei Tracks ("Moth"/"Wolf Cub") auch digital veröffentlicht werden, denn das dürfte ein absolutes Muss sein.

Ich habe mir die Mühe gespart, Sounds oder Videos direkt hier einzubetten. In die meisten der hier angesprochenen Veröffentlichungen könnt ihr entweder über die Webseiten der Labels, über die Künstlerseiten bei MySpace, bei SoundCloud oder in diversen Online-Shops reinhören. Und bei Gefallen solltet ihr einen Kauf in Erwägung ziehen, die Labels werden es euch mit weiteren tollen Platten danken ;-)

tweetbackcheck