Skip to content

Flying Lotus twittert die Story zu "You're Dead"

Flying Lotus' neues Album "You're Dead" ist wieder ein Meisterwerk! Um das festzustellen, muss man nicht erst Metacritic bemühen, sondern das Album einmal anhören. Und dann noch einmal. Und noch einmal. Ad infinitum.

Was aber steckt hinter den Tracks, die Steven Ellison mit hochkarätigen Partnern wie (natürlich) Thundercat, Herbie Hancock, Kendrick Lamar, Captain Murphy, Snoop Dogg, Miguel Atwood Ferguson uvm. produziert hat? Nutriot hat den Twitter-Account von Flying Lotus genau beobachtet und 77 Tweets protokolliert, die die Geschichte hinter "You're Dead" erzählen.

“Never Catch Me“. Kendrick came thru and recorded to this song at the crib. Came alone. With a hoodie over his head. Ready to work (14). He wrote it on the spot and laid it down (15).

Nachzulesen ist das Ganze unter You're Dead in 77 Tweets.

Flying Lotus-Mix "Lovers Melt 3"

Cover

flyinglotusloversmelt3.mp3

Another mix for your summer / some things you know / some things you may not / love

FlyLo war so nett, uns für den Sommer, der jetzt endlich auch hier angekommen ist, einen neuen Mix zu schenken. 62 Minuten relaxte Musik für laue Sommerabende mit euren Liebsten. Von mir aus kann der jetzt die kommenden drei Monate durchlaufen, wenn bloß das Wetter so bleibt ;-)

Das Artwork stammt im Übrigen von Jeremiah Jae, dessen exzellentes Debutalbum "Raw Money Raps" auch gerade bei Brainfeeder erschienen ist. Ach komm, ich binde das unten auch noch schnell ein.

"Flying Lotus-Mix "Lovers Melt 3"" vollständig lesen

Andreya Triana - A Town Called Obsolete

Tolles Video mit Stereo-Fotografie-Effekten, herausragende Stimme von Andreya Triana, und ein vorfreudiger Blick auf ihr Solo-Debüt "Lost Where I Belong", das im August auf Ninja Tune erscheinen wird und von Bonobo produziert wurde. Remixes wird es unter anderen von Flying Lotus und Mount Kimbie geben, nicht die schlechtesten Namen. Und hört man zu Beginn nicht ganz leise die Stimme von Gilles P.?

Beatnicks Tape 01 - Hubert Daviz

Beatnicks Tape 01Allerorten wird gerade eine neue Generation von beatsmiths gefeiert, deren Mitglieder Hudson Mohawke, Samiyam, Rednose Distrikts Steven de Peven oder Flying Lotus heißen. Letzterer hat gerade mit Los Angeles den brillanten Nachfolger seines Debüts 1983 veröffentlicht. Auch im Land des zukünftigen Europameistersin Deutschland gibt es überall Talente, die nur noch entdeckt werden müssen. Dass sich das Label UpMyAlley in dieser Sache durchaus verdient macht, habe ich ja schon desöfteren erwähnt.

Hubert Daviz aus Köln ist einer dieser jungen Beatproduzenten, der schon auf zwei Labelsamplern von UpMyAlley vertreten war und jetzt ganz allein das Beatnicks Tape 01 bespielt hat. Das gibt es allerdings gar nicht zu kaufen, sondern "nur" kostenlos herunterzuladen: hier.

tweetbackcheck