Skip to content

Ebo Taylor live auf dem Worldwide Festival 2014

Auch wenn ich dieses Jahr nicht dabei war, die Konzerte im Thêatre de la Mer beim Worldwide Festival sind immer wieder großartig. Das muss auch für den Auftritt des fast 80-jährigen Ebo Taylor gelten. Die Ghanaische Highlife-Legende stand Anfang Juli in Südfrankreich auf der Bühne, und man kann Strut Records eigentlich nicht genug dafür danken, dass sie seit 2010 drei exzellente Alben von Taylor veröffentlicht und ihm so zu einer zweiten Karriere nach den 1970ern verholfen haben. Watch this!


Ebo Taylor live von worldwidefestival

Awesome Tapes From Africa

Awesome Tapes from Africa

Immer wenn Brian Shimkovitz von einer Reise nach (West-)Afrika nach Brooklyn zurückkam, hatte er die Koffer voller Kassetten mit afrikanischer Musik. Vor fünf Jahren forschte er sogar eine Zeitlang als Musikethnologe über Hip Hop in Ghana. Wieder zuhause eröffnete er sein Weblog, Awesome Tapes from Africa. Dort stellt er seitdem regelmäßig die vielen Tapes seiner Sammlung vor.

Mittlerweile reist er als DJ und Spezialist für afrikanische Musik rund um den Globus, war auch schon öfter in Deutschland, und wird im Juli auf dem Worldwide Festival in Südfrankreich auflegen. Sagt man eigentlich "auflegen" bei Kassetten? Egal, jedenfalls hat er einen kurzen Mix produziert, in dem er sechs Tracks aus seiner Kollektion vorstellt. Die Soundqualität entspricht der von alten Tapes, aber der Kraft der Songs tut das keinen Abbruch. [via]

Aus aktuellem Anlass: Hip Life

Ich sag' nur 2:0, und wie! Zum Mitfeiern gibt's jetzt die passenden Sounds und Infos, von mir in aller Eile im Netz zusammengeklaubt. Was ich da gefunden habe, kommt gerade wirklich sehr gut zur euphorischen Stimmung. Ab und zu packt es mich ja, und ich muss hier über afrikanische Musik posten, also los. In Accra hört man momentan wohl sehr gerne Hip life, die ghanaische Fusion von Hip Hop und Highlife. Mehr dazu lesen kann man in dieser Online-Ausgabe des Mainzer Journal of African Music and Popular Culture, ntama. Mehr davon hören kann man per Player-Plugin des Ghana BS Club. Oder ihr seht euch einfach das folgende Video der Gruppe Vision In Progress an:

tweetbackcheck