Skip to content

form in Istanbul

Der gute Mainzer Buddy form war in den letzten Tagen in Istanbul, um für das FICKO-Magazin live vor Ort bei den Protesten dabei zu sein.

Weil ich nicht ausschließlich auf andere Quellen zurückgreifen möchte, habe ich mich also entschlossen, selbst hinzufliegen, um mit möglichst vielen Leuten zu reden. Leuten, die nach Möglichkeit auch noch einen tieferen Einblick geben können. Die sich schon seit Langem mit all den Themen, die jetzt gerade besonders diskutiert werden, beschäftigen. Von den Minderheiten über die Polizei, die Folter in den Gefängnissen, Rassismus, Männlichkeitsvorstellungen, den Kampf um eine säkulare oder islamische Staatsordnung usw.

Drei Tage auf dem Taksim-Platz und im Gezi-Park hat er auf Youtube zusammengefasst (Tag 1, Tag 2), inklusive heftigem Wasserwerfer- und Tränengas-Einsatz an Tag 3:

Mittlerweile ist er wieder zurück in Deutschland und arbeitet an weiteren Videos über seinen Istanbul-Aufenthalt. Unterdessen geht der Protest in der Türkei weiter, kreativ und so ganz offensichtlich unerwartet für die Erdoğan-Junta: duran adam. Und weil Musik bei den Protesten auch eine große Rolle spielt, wie wäre es mit etwas fuzzy Turkish Funk?

IstambOOm! ★ by Jerom El Duderino on Mixcloud

Orientation: 9 in Istanbul, 8 in Berlin

Der Titel des neuen, zweiten Albums von Orientation, der türkisch-deutschen Band um Bekir Karaoglan und Andreas Advocado, bezieht sich vielleicht auf die Zeitverschiebung von einer Stunde zwischen Istanbul und Berlin, wahrscheinlich aber besonders auf die Taktverschiebung hin zum 9/8-Takt klassischer türkischer Hochzeitsrhythmen. Gepaart mit Funk- und Jazzeinflüssen entstehen so kosmopolitisch-orientalische Songs, die tanzbare Beats mit schnörkelreichen Melodien verbinden. Originell, ungewöhnlich und gut.

Dabei sind Orientation keine Newcomer, erlangte ihr Debutalbum Bosporus Bridge aus dem Jahr 2002 in der Türkei doch angeblich inzwischen Kultstatus. Regisseur Fatih Akin verwendete gleich drei Titel aus diesem Album in seinem Film Gegen die Wand. Und der Song "Altin Goal" ist auf der wunderbaren Compilation PlayUp 06 zu hören, über die ich vor kurzem schon schrieb. 9 in Istanbul, 8 in Berlin ist auf dem Stuttgarter Label Blue Flame erschienen, auf dessen Seite man das Album vorhören und bei Gefallen auch direkt erstehen kann.

Passend zur deutsch-türkischen Kollaboration: die deutsche Nationalhymne auf Türkisch bei Radio Multikulti aus Berlin. Unbedingt anhören!

tweetbackcheck