Skip to content

North Sea Jazz Festival 2008 Lineup

Logo des North Sea Jazz FestivalsDas Lineup für die diesjährige Ausgabe des North Sea Jazz Festival ist seit ein paar Momenten raus. Bobby McFerrin wird Artist in Residence, Alicia Keys und Herbie Hancock sind weitere Headliner. Auch von Angie Stone, vom Brad Mehldau Trio, von Cassandra Wilson, Bobby Hutcherson, Buddy Guy und Sharon Jones & The Dap-Kings war schon länger bekannt, dass sie nach Rotterdam kommen werden.

Weiter mit dabei:

  • Freitag: Zuco 103, Bootsy Collins, Jill Scott, Matthew Herbert Big Band, Flat Earth Society meets Jimi Tenor, Fink, Mark Murphy
  • Samstag: Wayne Shorter, Roy Hargrove, Etta James, Chaka Khan, George Benson, Tower of Power, Deodato, Angelique Kidjo, José James, The Bad Plus, Soil & 'Pimp' Sessions, Acoustic Ladyland, Christian Prommer's Drumlesson, Lizz Wright, Renaud Garcia-Fons
  • Sonntag: Youssou N'Dour, Maceo Parker, Gnarls Barkley, The Mars Volta(?), Mark Ronson and the Version Players, Galactic, Sidsel Endresen, Lefties Soul Connection

Huiuiui, das ist wieder aller erste Sahne. Natürlich waren das noch lange nicht alle Konzerte, aber für mich auf den ersten Blick die Highlights. Ich werde diesmal leider nicht hinfahren können, man kann halt nicht alles haben. Stattdessen gucke ich mir voller Sehnsucht meine Fotos vom letzten Jahr an.

Hip Hop für Barack

PlattencoverHip Hop hat sich schon oft politisch verstanden. Letztes Beispiel ist der US-amerikanische Professor Cornel West, der schon früher Spoken Word-Platten aufgenommen und sogar in der Matrix-Trilogie mitgespielt hat. Ende letzten Jahres scharte er eine illustre Rapper-Schar um sich und nahm die Scheibe Never Forget: A Journey Of Revelations auf, um Barack Obama im Wahlkampf zu unterstützen und junge Wähler für Politik zu interessieren und zum Wählen zu ermuntern. Das Lineup liest sich wie ein Who Is Who des conscious hip hop: Talib Kweli, Black Thought, KRS-One, Andre 3000, daneben auch Jill Scott und Prince. Große Namen also, die den "Rap-Professor" bei seiner Mission unterstützen. Ob's etwas gebracht hat, wird sich bald herausstellen. Übrigens: In Deutschland kann ich mir so etwas überhaupt gar nicht vorstellen. [via SpOn]

tweetbackcheck