Skip to content

Collective Improvisation #9

Heute Nacht wurde es spät, weil die Worldwide Awards 2014 im Stream liefen. War nach anfänglichen Soundproblemen (nur bei mir?) möglicherweise besser, als vor Ort gewesen zu sein, man hört ja nicht immer das beste über das Londoner Publikum. Die Gewinner hier in aller Kürze:

  • Track of the Year: Lone - Airglow Fires
  • Album of the Year: Jonwayne - Rap Album One
  • Breakthrough Act of the Year: Ady Suleiman
  • Lifetime Achievement Award: Omar
  • Session of the Year: Mount Kimbie & King Krule
  • Label of the Year: Young Turks
  • John Peel Play More Jazz Award: Jimi Tenor

Mo Kolours veröffentlicht im März endlich sein erstes Album (self-titled, auf One-Handed Music), Mike Black heißt die erste Single daraus, und vorbestellen kann man das Album auf Bandcamp.

"Collective Improvisation #9" vollständig lesen

Collective Improvisation #2

  • Gewohnt ausführlich und detailliert stellt thelastbeat die besten Alben und Singles aus 2013 vor. Obendrein werden auch noch Compilations, Mixes und die "Aktion des Jahres" gekürt. Unbedingt lesenswert. Der Umfang des Jahresrückblicks macht mich fast schon neidisch, und ich habe da jede Menge Musik entdeckt, die ich im zu Ende gehenden Jahr wohl übersehen habe.
  • Auch die Machtdose-Autoren haben ihre jeweilige Jahres-Top 10 umfänglich beschrieben: Die Plätze 10-7, 6-4, 3, 2 und schließlich 1 inklusive der Top 10-Tracks.
  • Die Paris DJs haben zu Weihnachten die Reggae Reworks Vol. 1: Masters Of Soul zum Pay-what-you-like Download online gestellt. Und überhaupt haben die auf ihrer Bandcamp-Seite einige Schmankerl im Angebot, die bislang völlig an mir vorbeigegangen sind.
  • Auf Tokyo Dawn Records erscheint der vermutliche letzte Release des Jahres: Pugs Atomz - Bama Pi. Als Features mit dabei sind u.a.: DJ Vadim, Simbad, Moodyman, Mr. Dibiase uvm. Gewohnt hohe Qualität!
  • Und dann war da noch die Story, dass Iron Maiden die Daten der Torrent-Downloads ihrer Musik geographisch ausgewertet und in den Städten mit den meisten Downloads ausverkaufte Gigs gespielt hätten. Hat sich leider als Fake herausgestellt. Warum das für viele eine Enttäuschung war, steht bei Torrentfreak.

Machtdose Podcast Februar 2012

Regelmäßig weise ich hier im Blog oder via Twitter auf den monatlichen Machtdose-Podcast hin. In der Regel dann, wenn eine neue Folge erschienen ist. [Heute war es wieder so weit](http://machtdose.de/podcast-february-2012.html Podcast February 2012), und wieder einmal ist es ganz große Klasse, welche Perlen Roland aus der Masse der Netaudio-Releases herausgepickt hat. Insbesondere die erste Hälfte hat es mir schwer angetan, aber auch zum Ende hin bleibt die Qualität hoch.

Diverse Tracks bzw. Alben habe ich mir bereits gleich nach dem Hören heruntergeladen, z.B. das Album von Evidential. Während ich selbiges jetzt in meine Musiksammlung einsortiere, höre ich den Podcast einfach noch einmal ;-)

Direktlink in die Soundcloud

#366DaysOfMusic

Logo von #366daysofmusic

Morgen, am 1. Januar 2012, startet das neue Phlow-Projekt #366DaysOfMusic. An jedem einzelnen Tag des kommenden Jahres wird es dort einen kostenlosen MP3-Download geben. Die Musik steht jeweils unter einer Creative Commons-Lizenz, darf also und soll auch ausdrücklich heruntergeladen und weitergegeben werden:

Each day we offer you a free mp3 download released under a creative commons licence by the artist/netlabel. This means you are allowed to download and share the mp3 music with your friends for free. We and the artists beg you, to share!

Kuratiert wird das Projekt von einigen bekannten Netaudio-Aktivisten wie Moritz "mo." Sauer, Sven Swift, Roland Machtdose, Christian Grasse und anderen. Ich wünsche dem Team einen erfolgreichen Start und einen nie versiegenden Fluss von großartigen Netaudio-Releases.

Machtdose Aqual(o)unge 6

Cover der Aqual(o)unge 6

Ist es fast ein Dreivierteljahr her, seit die letzte Aqual(o)unge der Machtdose erschienen ist? Unterwasseratmer müssen nun nicht weiter auf die sechste Folge warten, denn Roland hat heute die Aqual(o)unge 6 gepostet. Darauf ist über eine Stunde feinste Creative Commons-Musik zum Abtauchen und Sich-Treiben-Lassen versammelt. Überzeugt mindestens so sehr wie der monatliche Machtdose-Podcast.

Die Playlist klaue ich mal ganz dreist und paste sie hier rein, mit allen Links und so:

  1. Talvihorros – The Blue Cathedral [Bad Panda Records]
  2. Das Kraftfuttermischwerk – Stay Pretty [from album "Am Ende der Kirschallee"]
  3. Kebiin – Isolation [rawmatroid]
  4. Heinemann521 – Ambitendency [MiMi Records]
  5. Single Eye Perspective – Letters from Dying Tulips and Daisies [QED Records]
  6. Single Eye Perspective – One Day Humans Will Miss Us [QED Records]
  7. Lorne David Thomson – Only Stolen Moments [ping things]
  8. xenoton – cantus [tonAtom]
  9. Mike Crain – Wandering [PublicSpacesLab]
  10. Clutter – A Brilliant Epigram [Clinical Archives]
  11. Tsukimono – Wallstreet28 [It's a trap]
  12. Sven Laux – I Am Offtopic [Spontan Musik]
  13. Sabi – Wet, Soft Coteau, Carps [Sutemos]
  14. Elphy Ant – This [Bump Foot]
  15. Carl Sagans Ghost – Meccahnomad [Luxus-Arctica records]
  16. Janne Hanhisuanto – Movements [Earth Mantra]
  17. naono – Healing Process [archaic horizon]
  18. Logreybeam – Muado (sense remix) [Camomille]

tweetbackcheck