Skip to content

2 x Best Of zum Runterladen

Cover des Mixed Tape 37

Lange habe ich nicht mehr über ein Mixed Tape von Mercedes Benz gebloggt. Mich hatte immer diese blöde Flash-Seite genervt, und neu war das Format irgendwann auch nicht mehr. Aber ich hätte nie erwartet, dass der Autobauer einen so langen Atem beweist und mittlerweile Ausgabe 37 released. Davor ziehe ich den Hut, den ich mir extra dafür aufgesetzt habe. Full Spectrum ist eine Art Best Of-Compilation der 36 Compilations, die bislang erschienen sind. Mit Bocca Grande, B-Ju und ZOE.LEELA sind auch drei meiner persönlichen Mixed Tape-Favorites dabei. Hier gibt's das ZIP-File direkt zum Download.

Dass es beim Free Music Archive (FMA) Kuratoren gibt, die echte Perlen an die Oberfläche bringen, habe ich bereits geschrieben. Ihre Aufgabe mehr als erfüllt hat Katya von Oddio Overplay (und gefühlt tausend anderen Projekten) mit ihrer Jahresbestenauslese 2010 Gold: Beats. Downtempo, Chiptunes, Dub, Hip Hop, Oriental Funk, Trip Hop und vieles, das nicht in diese ganzen Schubladen passt, hat sie aus dem FMA zusammengetragen Insgesamt sind es 60 Tracks geworden. Ich habe noch kein Viertel durchgehört, kann es aber jetzt schon uneingeschränkt empfehlen. Wie immer kostenlos, frei, Creative Commons-Yadayada:

Ich hätte eigentlich gern die Zeit, mir jeden einzelnen der Künstler genauer anzuhören. Geht aber auch als Background-Soundtrack für einen Mittwochmorgen ;-)

Jazzified And Novel

Die sage und schreibe 25. Ausgabe des Mercedes-Benz Mixed Tapes ist heute erschienen, und damit kehrt das Mixed Tape sozusagen zu seinen Ursprüngen zurück, den die Songs stehen diesmal unter dem Motto "Jazzified". Mit solchen Nummern hat das Mixed Tape einmal ganz klein angefangen. Mit dabei diesmal u.a. die Kölnerin Sosue, Mishoo The Drumkit mit einem Track, der von Comfort Fit produziert wurde, welcher selbst mit einem brandneuen Titel vertreten ist.

Apropos Comfort Fit. Seine legendäre Forget and Remember LP erschien vor knapp vier Jahren auf dem Label Tokyo Dawn, um das es im Anschlus etwas ruhiger geworden war. Bis jetzt, denn nun ist die Tokyo Dawn-Webseite relauncht worden. Das Witzige am Relaunch ist, dass fast alle Inhalte aus externen Quellen wie der Wikipedia, Twitter, YouTube, Flickr oder SoundCloud eingebunden werden. Ein interessantes Konzept, das zwar anderswo schon ähnlich, aber nicht ganz so konsequent umgesetzt wurde. Außerdem lässt ein neuer Webauftritt doch auch auf neue Releases hoffen, oder?

Mixed Tape is back!

Gerüchteweise war ja schon einiges zu hören, doch nun ist die Katze aus dem Sack: Das Mercedes-Benz Mixed Tape ist wieder da. Und diesmal hat es seine große Schwester mitgebracht, das Mixed Tape Music Magazine. Das oben ist der Trailer für die erste Sendung, die unter dem Thema "Modern Vintage" steht. Inhaltlich scheint das Videoformat etwas mainstreamiger zu werden als die Mixed Tapes. Aber auf dem Mixed Tape 19, das gleichzeitig erscheint, sind bestimmt wieder zehn spannende, unbekannte Musiker und Bands versammelt. Also nicht verpassen, am Donnerstag ist es endlich wieder so weit - und im Anschluss gibt es alle acht Wochen eine neue Ausgabe.

Mercedes

Zum Jahresausklang gibt es nun das fünfzehnte Mixed Tape von Mercedes-Benz. Erster Eindruck: Wieder ein paar sehr schöne Nummern dabei. Diesmal stammt übrigens der erste Track, der ja traditionell für schon etwas bekanntere Acts reserviert ist, von Ben Westbeech, dem ersten auf Gilles Petersons Brownswood-Label gesignten Artist. Passend dazu die Meldung, dass Gilles wieder zum All Winners-Voting aufruft. Deadline ist der 13. Dezember, also schnell abstimmen! Und schließlich, um den Kreis mit einem so treffenden wie flachen Wortwitz zu schließen, gibt es jetzt auch Jahresendcharts von Zitty-Chefredakteurin Mercedes Bunz. Vielleicht poste ich dieses Jahr ja auch welche.

Mixed Tape 12 ist raus

Nur der Vollständigkeit halber, und weil's schnell geht: Das Mercedes-Benz Mixed Tape Nummer 12 ist seit vorgestern zum Download erhältlich. Aufhänger und damit der Track eines "bekannten" Künstlers ist diesmal ein Quantic-Remix von "The Brightness Of These Days" von Kyoto Jazz Massive (auf Compost schon als 12″ erschienen), deren 10jähriges Bestehen gerade mit einer eigenen Compilation gefeiert wird. Ansonsten ist das Mixed Tape wieder pickepackevoll mit Songs von Künstlern, die mir diesmal komplett unbekannt sind. Ich werde mir das Werk morgen mal zu Gemüte führen, ganz stilecht beim Autofahren natürlich ;O)

Mercedes-Benz Mixed Tape 9

Mixed Tape 9

Frohlocket! Seit gestern ist die neueste und somit neunte Ausgabe des kostenlosen Mercedes-Benz Mixed Tapes online. Diesmal mit - da kann ich jetzt aber auch nix dafür, dass sie hier schon wieder auftaucht! - einem Song von Alice Russells forthcoming Album My Favourite Letters, den dubbigen Sleeve Channel, Klezmer-beeinflusstem Nujazz-Sound des Goya-Projects, E-The-Hot von Tokyo Dawn Records, Back2Square1 aus Berlin, Multiple Exposure (auf Yosoy Records), weirdem Hip Hop von Data MC und noch mehr interessanten Tracks von meist noch unbekannten Künstlern. Lohnt definitiv mal wieder einen Download.

tweetbackcheck