Skip to content

Mumu Player

Header-Grafik des MuMuPlayers

Nein, nicht was ihr jetzt denkt! Hier geht es nach wie vor um Musik! Und in diesem Fall um Musik, die man gemeinsam mit Freunden online hören kann. Mumu Player ist eine Webseite (aus Dänemark afaik, vielleicht ist Mumu ja dänisch?), auf der man mit bis zu fünf Freunden gleichzeitig Musik hören und chatten kann.

Was sich erstmal gar nicht besonders anhört, macht ziemlich viel Spaß. Zum Ausprobieren hatte ich einen eigenen Raum angelegt und über Twitter ein paar Freunde eingeladen:

Möchte noch jemand joinen? http://www.mumuplayer.com/newurbanmusic Exzellentes soziales Playlist-Mixen #betaless than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Es hat nicht lange gedauert, und der Raum war voll. Jeder im Raum kann einzelne MP3s hochladen, die dann an die Playlist angehängt werden. Jeder kann auch Songs starten, stoppen, überspringen und sogar aus der Warteschlange löschen. Oben wird angezeigt, welches Lied gerade läuft, und links kann gechattet werden. Die Oberfläche sieht so aus (Anmerkungen und Pfeile sind von mir):

Screenshot von Mumu Player mit Anmerkungen von mir

Es hat etwas gedauert, bis wir das Hochladen und Abspielen koordiniert hatten, weil wirklich jeder den gleichen Titel hört. Wenn ein Teilnehmer auf "Stop" klickt, hört die Musik für alle auf. Klingelt bei einem das Telefon, kann er auf den "Mute"-Knopf klicken, was sich dann nur auf den eigenen Browser auswirkt. Über den Chat lässt sich das alles aber sehr schnell klären.

Und dann kann man richtig viel Spaß haben, weil natürlich jeder versucht, coole Titel hochzuladen, und sich so fast automatisch eine tolle Playlist ergibt (manche bereuen das dann am nächsten Morgen, stimmt's, oooschn0r? *g*). Leider ist Mumu Player noch etwas wackelig, der Service ist ab und zu down. Aber probiert es trotzdem mal aus, es lohnt sich und macht Spaß!

Außerdem liegt das gemeinsame Musikhören mit Freunden via Internetz gerade voll im Trend: Für turntable.fm hat netzwertig.com gerade Suchtpotential festgestellt, outloud.fm bekämpft laut evolver.fm erfolgreich Einsamkeit, MixApp setzt noch mehr auf Facebook-Integration, und in Listening Room habe ich auch schon mal reingeschaut. Berichte folgen.

tweetbackcheck