Skip to content

Sammel-Alben 49/12

VA - Rebellion. The Blogrebellen Compilation

Unser aller Kreuzberger Lieblingsblog Blogrebellen, nie versiegender Quell gänsehaut-verursachender Musik und beharrlich auf dem Weg zur Weltherrschaft, hat die Gehirne befreundeter Musiker angezapft und die auf diese Weise gewonnene geballte Kreativität in einer 20 Tracks starke Compilation komprimiert. Mit drauf u.a.: Comfort Fit, ZOE.LEELA, Soulparlor, Trishes, Flear Earth & Forsch, Nickodemus, Shuko & F. of Audiotreats und Echokämmerer Saetchmo. Dass es Rebellion als Free Download gibt, ist eh klar. Ein Fest!

Artists On Horses - I

Nochmal Berlin, nochmal Kreuzberg. Irgendwo zwischen Krautrock, Postrock und Electronica bewegt sich das Quartett Artists On Horses, bestehend aus vier bildenden Künstlern, auf seinem ersten Release. Ich habe seit ein paar Tagen sowieso wieder so eine Postrock-Phase, da passt das ganz gut. In der Selbstbeschreibung klingt das so:

Man kriegt artsy fartsy Soundcollagenlärm in Form von kraftvoll durcharrangierter Popmusik um die Ohren.

Scrimshire - Forgotten Songs from The Hollow

Letztes Jahr hat Scrimshire, Mitbetreiber des Labels Wah Wah 45s, sein Album The Hollow veröffentlicht, jetzt hat er sieben Tracks zusammengestellt, die es damals nicht auf das Release geschafft haben. Nicht bis ins letzte Detail feingeschliffen, aber durchaus gute Songs und auch hier als Free Download.

Written and recorded between 2009 and October 2011 this is a collection of songs that came together on the way to finishing The Hollow. Some simply fell by the wayside due to collaborations being thwarted, or simply overlooked for different ideas.

Nickodemus meets Blogrebellin Nielow

Nickodemus

Ok Leute, ich bin wieder zurück aus Sète von einem fantastischen Worldwide Festival, muss das alles aber erst mal sacken lassen, bevor ich hier irgendetwas dazu aufschreibe. Passenderweise gibt es etwas Nettes zur Überbrückung :-)

Die charmante Blogrebellin Nielow hat sich in der legendären Kreuzberger Ankerklause mit dem New Yorker Produzenten und DJ Nickodemus getroffen und ein Video-Interview mit ihm aufgezeichnet. Nickodemus hat vorgestern am Strand von Sète eins der besten Sets des ganzen Festivals gespielt.

Auf seinen globalen Sound zwischen Hip Hop, Soul und Funk einerseits und Latin, Afrobeat und Balkanbeats andererseits stehe ich ja total und glaube, niemand bringt das momentan besser zusammen als Nickodemus. Auf Wonderwheel Recordings ist gerade sein neues Album Moon People erschienen. Hier jetzt aber das 25-minütige Gespräch mit Nielow:

tweetbackcheck