Skip to content

Collective Improvisation #12

Vergangenen Samstag war auf Arte Geek-Night, und auch die Musiksendung Tracks stand unter dem Motto Return Of The Geeks. Thematisiert wurde unter anderem Live-Coding, Mumblecore, Robort Art - und Mount Kimbie. Kann man sich ansehen (mind. für 7 Tage, I guess).

Dann flatterte heute noch ein Newsletter von Jakarta Records ins Haus, der den Sampler Sawtuha mit den Worten "Straight Outta Egypt" anpreist als

result of a recording session with 9 musicians from Libya, Egypt, Tunisia and Syria that spend 2 weeks in a studio in Tunis with Oddisee and Olof Dreijer of The Knife.

Die Studio Session, an der ausschließlich Frauen aus Nordafrika und dem Nahen Osten teilnahmen, wurde organisiert von Media In Cooperation And Transition, von denen hier im Blog schon einmal die Rede war. Die Leute da machen weiterhin gute Sachen, scheint mir. Ich habe mir das Album angehört und bin sehr positiv angetan.

And Justus For All!

Nein, es geht hier nicht um Metallica-Coverbands, sondern um ein Hip Hop-Mixtape von Mick Boogie und Little Brother, das unter anderem als Reaktion auf das zuletzt scharfe Vorgehen in den USA gegen die Verbreitung von Mixtapes bzw. der sich darauf befindlichen, nicht lizenzierten Musik - als politische Aussage also - verstanden werden will. So ist ein kurzes Skit schlüssigerweise "The Purpose Of Mixtapes" betitelt. Mehr über den Hintergrund findet ihr bei weknowrap. Das Mixtape selbst mit Production Credits für u.a. RJD2 und Oddisee und Gastauftritten von Talib Kweli, Madlib und vielen mehr gibt es hier zum kostenlosen Download.

tweetbackcheck