Skip to content

Paul White & The Purple Brain

Paul White aus London ist mir vor zwei Jahren zum ersten Mal aufgefallen mit seinem Remix für Mr Beatnicks "I Know All The Bitches". Letztes Jahr hat er nachgelegt mit "So Far Away", einem seltsam psychedelisch groovenden Beatmonster, von dem ich bis heute nicht genug bekommen kann. Jetzt ist er wieder da als Paul White & The Purple Brain.

Das Märchenhafte des Videos findet sich im ganzen Album wieder. Alle Samples und die Inspiration hat sich Paul White von ST Mikael geholt, einem schwedischen Musiker, der seit über zehn Jahren an seiner Vorstellung von fernöstlich beeinflusster, spaciger Musik schraubt. Paul White erzählt kurze Geschichten von selten über 2 Minuten Länge, die alle atmosphärisch dicht sind und voller ungewöhnlicher Einfälle und verschrobener Samples. Die (bisweilen etwas anstrengenden) Tracks eignen sich nicht wirklich für die Clubs, dafür aber wahnsinnig gut für die hemischen, laut aufgerissenen Boxen. Eben Beats für Connaisseure mit open minds, Kopfnicken galore!

<a href="http://paulwhite.bandcamp.com/album/paul-white-the-purple-brain">Crazy Science Intro by Paul White</a>

Gibt's für ganze 6 Britische Pfund als Download zu koofen, oder man entscheidet sich für eine schön gemachte CD bzw. das Vinyl.

tweetbackcheck