Skip to content

Collective Improvisation #17

Jetzt endlich auch nicht-geofucked: Das Video zur neuen Single von Quantic feat. Pongolove, Duvidó. Erscheinungstermin ist der 17. März, das Album "Magnetica" soll Anfang Mai erscheinen. Hier mischt Will Holland den Sound seiner Wahlheimat Kolumbien mit westafrikanischen Rhythmen und Instrumenten. Und es wundert nicht, dass alles wunderbar zusammenpasst.

Quantic - Duvidó feat. Pongolove from Tru Thoughts on Vimeo.


Eine kleine, feine Entdeckung ist die Coloured Sands EP von Mono.Mental aus München, erschienen auf dem australischen Label Dub Temple Records und erhältlich als Pay-what-you-like Download.

luscious down-tempo electronica and soulful beats

werden versprochen, und das Versprechen wird gehalten. Sehr chillig das Ding, blubbert schön in den Feierabend hinein.


Und noch mehr Vorfreude auf Mai! Ein neues Album von Mr Scruff steht in den Startlöchern, Friendly Bacteria. Eins meiner Lieblingslabels scheint sich gerade wieder zu berappeln :-)

Quantic & Alice Russell live in Frankfurt

Look Around The Corner

Nachdem das Multitalent Will Holland aka Quantic mit seiner Combo Bárbaro aus Cali bereits in 2008 die Frankfurter mit dem damals einzigen Konzert in Deutschland verzauberte und Alice Russell mit ihrer Band als Headliner-Act des jazznotjazz-Festivals im Mousonturm 2009 mit einer explosiven Show als Headliner abräumte, ist es nun eine wahre Freude, beide zusammen auf einer Bühne begrüssen zu dürfen.

So steht es in der Konzertankündigung (Links von mir eingefügt). Quantic und seine Combo Bárbaro begleiten Alice Russell am 8. Mai im Frankfurter Zoom Club, dem ehemaligen Sinkkasten - frisch renoviert mit, wie man hört, neuer und exzellenter Anlage. Ein absolutes Must für Fans und alle, die es werden wollen. Mehr zum aktuellen Album der beiden, "Look Around The Corner", habe ich hier geschrieben.

Die Fakten: Quantic & Alice Russell with the Combo Bárbaro live im Zoom Frankfurt am Dienstag, dem 08. Mai 2012, um 21 Uhr. Zum Eingrooven steht Michael Rütten als DJ an den Plattentellern. Pflichttermin, see you there!

Im Zoom Club finden im Lauf des Jahres übrigens noch weitere bemerkenswerte Konzerte statt: Bereits am Freitag, dem 18. Mai, gibt sich das Robert Glasper Experiment die Ehre, am 30. Oktober spielt das Portico Quartet auf, und am 8. November Die Sterne. Und das sind ja nur die Gigs, die schon jetzt feststehen. Ich bin gespannt, was uns noch alles in der Frankfurter Brönnerstraße, einer Location mit langer Geschichte, erwartet.

Quantic & Alice Russell

Alice Russell & Will "Quantic" Holland

Quantic und Alice Russell haben mit Quantics Band The Combo Bárbaro ein neues, ein großes Album eingespielt. "Look Around The Corner" ist auf Tru Thoughts erschienen, und wenn ihr bei Spotify seid, könnt ihr das Album hier im Blog unten gleich anhören.

Am 8. Mai 2012 sind die beiden samt Combo im neuen Frankfurter Zoom Club (Ex-Sinkkasten) zu sehen. Michael Rütten wird dazu vor- und nacher die schwarzen Scheiben drehen. Auf die renovierte Location bin ich außerdem auch mal gespannt, der Sinkkasten besaß zwar seinen eigenen Charme, aber war nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

PS: Wer kann mir sagen, wo ich den Track "Something Better" finde, der nicht auf dem Album ist, den aber Gilles Peterson in seiner ersten Sendung auf BBC Radio 6 am vergangenen Wochenende gespielt hat?

Update: Dank eurer Hinweise (special thx to Moritz!) habe ich noch einmal reingehört und weiß ich nun, dass Gilles den 5. Track des Albums, "I'll Keep My Light In My Window", gespielt hat. Direkt davor lief "There's Something Better" von Free Life (1979). Am besten hört ihr euch die beiden Tracks nacheinander an ;-)

Quantic - Ethiopian Traditional Selection

Cover Traditional Ehtiopian Selection

Will Holland aka Quantic ist definitiv einer der hardest working men in business. Nach dem Erfolg mit Quantic Soul Orchestra spielte er mit seiner kolumbianischen Combo Bárbaro, tauchte in die dubbige Tiefen Lateinamerikas mit Flowering Inferno, produzierte nebenbei noch diverse andere Projekte (z.B. Spanky Wilson) und tourte und tourt immer noch durch die Welt. Im Juni präsentieren uns Quantic Y Su Conjunto Los Míticos Del Ritmo die "Hip Hop En Cumbia EP". Und dass er zurzeit Akkordeon-Unterricht nimmt, wird uns früher oder später ein weiteres wunderbares Album bescheren.

Neben seinem Arbeits- und Lebensschwerpunkt Lateinamerika hört sich Will aber auch anderswo um. Quasi auf einer Arschbacke pusht er einen Mix mit traditioneller äthiopischer Musik ins Netz, der es in sich hat, auch wenn er nur eine knappe halbe Stunde läuft: Ethiopian%20Trad%20Music%20(Mix%20by%20Quantic).mp3

With open minds and open ears … (PS: Sagt mal bitte Bescheid, falls es Probleme mit dem Stream des Mixes gibt, thx!)

Neue Downloads bei Futureboogie

Ben Westbeech
Heute in meinen Podcatcher reingerauscht: Zweimal Bristol und einmal Berlin. Sowohl von Ben Westbeech, der aus Bristol stammt und auf Gilles Petersons Brownswood-Label (jetzt auch mit Blog!?) gesignt ist, als auch von Jürgen Jazzanova (Berlin) stehen bei Futureboogie neue Mixtapes zum Download bereit. Außerdem gibt es einen Live-Mitschnitt eines Sets in Bristol von Quantic, allerdings ohne Tracklisting. Jetzt muss ich mich bloß noch entscheiden, welchen der drei Mixes ich mir gleich auf der Heimfahrt im Auto anhören werde :-)

Quantic Cool Hunting Video

Will 'Quantic' Holland hat gerade sein bereits viertes Studioalbum veröffentlicht. Es trägt den Titel "An Announcement To Answer", featured den genialen Ohmega Watts und Noelle Scaggs und befindet sich skandalöserweise noch nicht in meinem Besitz. Ich gelobe, das baldigst nachzuholen, denn was bislang in diversen Internet-Radioshows zu hören war, überzeugte voll und ganz. Bis dahin überbrücke ich die Zeit z.B. mit einem sehr netten Video bei Cool Hunting über Wills Digging- und Produktions-Gewohnheiten.

tweetbackcheck