Skip to content

Radio Citizen: Album-Preview und Live-Date

Berlin Serengeti

Da kündigt sich ein weiteres Monster-Album auf Ubiquity an: Niko Schabels Projekt Radio Citizen (formerly know as Radio City, aber der Claim war bereits ™) kommt am 12. September mit der ersten Full-Length-Scheibe namens Berlin Serengeti raus. Ein klarer Anwärter auf den Titel "Album des Jahres", und das aus deutschen Landen. Man kann es dem kalifornischen Label gar nicht hoch genug anrechnen, dass sie da viel riskiert und mit ziemlicher Sicherheit viel mehr gewonnen haben (man macht sich einen Namen). Der erste Track "The Hop" ist ja schon vor einiger Zeit allein releast worden und hält sich nun schon seit 20 Wochen in den Deutschen Chill Out Charts. Und der Rest steht dem Hit in nichts nach, geile Beats, clevere Samples, jazzige Instrumentierung und dazu die Stimme von Bajka mit diesem fantastischen Timbre. Wer sich das live anhören möchte, muss schnell sein, denn heute Abend gibt es in Berlin eine Weltpremiere: Das neue Material wird mit voller Band live präsentiert. Für alle Nicht-Berliner habe ich hier mal die 40-50sekündigen Clips aus dem Album zusammengebastelt:

Radio Citizen - Berlin Serengeti Promo

Radio City Berlin

Radio City

Quantic bzw. Will Holland ist wohl einer der in diesem Blog am häufigsten genannten Künstler. Das ist erstens natürlich kein Zufall, aber zweitens scheint er auch überall seine Finger mit im Spiel zu haben. Gerade bin ich im äußerst geschmackssicheren MP3-Blog aurgasm über den Eintrag zu Radio City gestolpert: Da wird erzählt, wie Quantic einem A&R-Mann bei Ubiquity eine CDRom in die Hand drückt mit den Worten "Have a listen, you might like this.". Es hat ihnen wohl gefallen, und so kommt es, dass Niko Schabel aus Berlin unter dem Projektnamen Radio City sich mittlerweile die A-Seite einer 12″ mit Plant Life teilt und auch mit dem Track The Hop auf einem Ubiquity-Sampler vertreten ist. Funkiger, reduzierter, heißer Scheiß ist das, oder auch: A bold but chill taste of tomorrow's yesterday's groove (anzuhören bei aurgasm). Mit dabei sind die von den Beanfield-Tracks Tides und The Season bekannte Chanteuse Bajka (Tochter von J. Pluwatsch, dem Gründer der Krautrockband Embryo) und der Doppelbassist Klaus Janek, der schon an vielen deutschen Jazz-/Dub-/Elektronik-Projekten mitgewirkt hat. Anhören lohnt sich ebenso wie das Ansurfen der jeweiligen Webseiten, und bestimmt kommt da bald was ganz Großes nach - aus dem vermeintlichen Stillstandland.

tweetbackcheck