Skip to content

Roy Ayers on Tour

Der "Godfather des Acid Jazz", wie er schonmal genannt wird, hat in letzter Zeit einen ordentlichen Popularitätsschub bekommen, nicht zuletzt durch die Virgin Ubiquity-Releases auf BBE und deren Remixe. Daher wundert es mich nicht, dass er jetzt eine ausgedehnte Europa-Tournee antritt, jedoch mit nur einem Konzert in Deutschland. Dieses findet am 30. März im Night Club des Hotels Bayerischer Hof in München statt. Das wundert mich dann schon ein bisschen. Ohne den Club zu kennen: Ist das die richtige Location für den Mann?

Was mich übrgigens noch gewundert hat: Warum gibt es in der deutschsprachigen Wikipedia eigentlich noch keinen Eintrag zu Roy Ayers? Bzw. warum gab es den Artikel nicht, denn ich habe gerade einen angelegt und bitte jetzt um fleißige Mitarbeit, damit er kein Stub bleibt. Also ran an die Tastaturen, ist wirklich ganz einfach.

Upcoming Releases von BBE

Roy Ayers - Virgin Ubiquity Remixed

Bin gerade auf einen Eintrag von Anfang Februar gestoßen, den ich damals aus Versehen nicht veröffentlicht hatte. Also hole ich das jetzt schnell nach: Das Label BBE kündigt jede Menge spannende Releases für 2006 an.

Projects from BBE to look forward to in 2006:
Roy Ayers Remixed album, Questlove, Osunlade, Madlib, Jovonn, Jazzanova & Gilles Peterson, Laurent Garnier & Carl Craig, Jerome Sydenham, DJ Deep, Radiohead covers album, Tortured Soul, Hugh Masekela unreleased material…

Wenn das mal keine Laune macht. Die Roy Ayers-Remixe sind ja schon raus, aber ich freue mich ganz besonders auf die Radiohead-Coverversionen. Ab und zu war schonmal die eine oder andere davon in diversen Radioshows zu hören, und die waren eigentlich fast alle fett.

Boozoo Bajou White Label Download

Boozoo Bajous Album Dust My Broom hatten wir ja gerade erst. Eine White-Label-Single, die nicht mehr aufs Album gepasst hat, nämlich "Mad Mouth Carter", kann schon seit einer Weile hier bei properly chilled angehört und heruntergeladen werden. Nur so als kleiner Tipp nebenbei. Wo wir gerade bei properly chilled sind, einer von Brandon Anfang des Jahres ins virtuelle Leben gerufenen Seite für Downtempo Music & Culture: !K7 scheint dort desöfteren unveröffentlichte Promotracks zum Download zu platzieren, bisher u.a. einen DJ Spinna-Mix von Roy Ayers "Holiday" und einen Song von Princess Superstar. Außerdem sind die liebevoll detaillierten Labelprofile einen intensiveren Blick wert. Es lohnt sich also, öfter mal dort vorbeizusurfen!

Mercedes-Benz Mixed Tape 8

Mixed Tape 8

Gerade ist es zum achten Mal erschienen und dürfte daher auch schon ziemlich bekannt sein bzw. auf so mancher Festplatten liegen: Das Mixtape bzw. Mixed Tape, mit dessen Hilfe Mercedes-Benz seit gut einem Jahr ein wenig PR betreibt. Die Qualität der ausgewälten Tunes schwankt zwar mit jedem Release, aber insgesamt hätte es durchaus schlimmer kommen können. Die neueste Ausgabe, die jetzt ganz frisch online gestellt wurde, hält nun auch wieder einige Perlen bereit.

"Mercedes-Benz Mixed Tape 8" vollständig lesen

Ein Blick in den Spiegel

Common

Heute morgen habe ich den Blick in den Spiegel mal wieder gescheut, denn meistens ist das kurz nach dem Aufstehen nicht besonders toll, was ich da zu sehen bekomme. Die Onlineausgabe des Spiegel wiederum ist von Zeit zu Zeit einen Blick wert. Dort wird dann heftig gegroovet oder mit dem Kopf genickt, wenn die neuesten Black Music-Scheiben abgehört und rezensiert werden. Nicht immer kommen dabei qualitativ hochwertige Alben zum Zuge, auch diesmal ist mit Kool Savas wieder etwas aus der Proll-Ecke dabei. Die übrigen drei Platten haben es aber in sich.

"Ein Blick in den Spiegel" vollständig lesen
tweetbackcheck