Skip to content

Aus den Labors der Labels (I)

Plattencover von Hipbrass
Hipbrass

Das sympathische kleine Label Galopp aus dem tiefen Südwesten der Republik hat nicht nur seine dritte Veröffentlichung rausgebracht, sondern auch die Webseite neu lackiert. "Hipbrass" nennt sich der neue Song der Frohlocker, der sowohl im Original als auch in den drei Remixen von Protassov, Paul SG und Pepe Le Moko euphorisch stimmt.

Bei Soulplex in Köln hat man sich vorgenommen, uns den Sommer mit diversen Releases zu versüßen. Allen voran wird Ende Mai ein potentieller Sommerhit stürmen, nämlich "Back to Back" von Fangkiebassbeton, der auch eine eigene Sendung auf soulsender.de hat. Insbesondere der Repete Remix feat. Fleur vom Fleur Earth Experiment mit ihrer "Straßenköter"-Soulstimme verzückt. Auch die neunköpfige Kölner Live-Hip Hop-Band Dickes B! bringt neben witzigen deutschen Texten einen funky Sound mit, der ihre Platte Original aus der Masse herausragen lässt.

Albumcover von Supresa
Supresa

Bereits in meiner letzten Radioshow gespielt habe ich ein Stück von Hotel Bossa Nova, die den Bossa-Sound wunderbar ins Heute transportieren, getragen von der tollen Stimme Liza da Costas. Das äußerst gelungene neue Album Supresa (auf Homefamily) kann den ganzen Sommer über auch live genossen werden.

Noch ein schneller Blick nach Berlin: Innervisions, das Label von Dixon und Âme, hat eine neue EP letzterer veröffentlicht, die bei mir schon per Abo eingetroffen ist. Setsa/Ensor heißen A- und B-Seite, und ich bin mir noch nicht ganz sicher, welche die stärkere ist.

Zum Schluss nicht fehlen darf die bislang nur vorbestellbare, aber dennoch binnen Minuten ausverkaufte, ganz in mysteriösem schwarz gehaltene Kollaboration von Burial und Four Tet, zwei absoluten Koryphäen ihres Fachs. Ich hoffe, dass die zwei Tracks ("Moth"/"Wolf Cub") auch digital veröffentlicht werden, denn das dürfte ein absolutes Muss sein.

Ich habe mir die Mühe gespart, Sounds oder Videos direkt hier einzubetten. In die meisten der hier angesprochenen Veröffentlichungen könnt ihr entweder über die Webseiten der Labels, über die Künstlerseiten bei MySpace, bei SoundCloud oder in diversen Online-Shops reinhören. Und bei Gefallen solltet ihr einen Kauf in Erwägung ziehen, die Labels werden es euch mit weiteren tollen Platten danken ;-)

Single Warrior

Heute war der Postbote - das klingt so schön nostalgisch; in Wirklichkeit wurde eine Sendung in ein Fach einer Packstation gelegt - sehr gut zu mir, denn er hat mir ein Päckchen aus Köln gebracht. Absender war Soulplex Recordings, und der Inhalt bestand aus 100% Vinyl. Die zweite 7″ auf diesem noch taufrischen Label, "Single Warrior" von Shareholder Tom feat. Fijori, dreht sich seitdem auf meinem Plattenteller, im Wechsel mit der B-Side, dem AIFF-Remix des Songs. Würde mich nicht wundern, wenn der Song gerade in den einschlägigen Clubs und Radioshows hoch und runter läuft. Für meine Sendung am Sonntag hat es nicht mehr gereicht, aber das hole ich dann in der nächsten Ausgabe nach.

Wo ich gerade dabei bin, Props nach Köln zu senden, sei mir der Hinweis erlaubt auf die Jungs vom Ahjaa-Blog: Dort gibt es nämlich fünf mal eine "Single Warrior"-Single plus einen very special price zu gewinnen. Ich gehe davon aus, dass die Verlosung noch nicht gelaufen ist; eine Deadline habt ihr gar nicht ausgegeben, oder?

Wie dem auch sei, solltet ihr dort nicht gewinnen, dann schaut doch einfach in eurem Plattenladen oder den üblichen Online-Shops vorbei. Dort gibt es sowohl handfeste als auch digitale Ware käuflich zu erwerben, und ihr unterstützt damit auch ein liebenswertes Label, von dem mit Sicherheit noch viel tolle Musik kommen wird. Support your local record label - sozusagen.

tweetbackcheck