Skip to content

Gilles Petersons Lost Tapes

Gilles archiviert offensichtlich seit einiger Zeit sein "Lebenswerk". Zuletzt hatte er Joachim Prügl, besser bekannt als Swede:Art mit der Digitalisierung seiner umfangreichen Vinyl-Sammlung beauftragt. Dieser hatte dabei wohl jede Menge Spaß, wie das folgende Video zeigt (und wem hätte das keinen Spaß gemacht??):

Nun sucht Gilles nach Aufnahmen früherer Radiosendungen auf BBC Radio One und anderen Andenken:

Hello everyone, It's time to dig deep... the search is on. I’m on the hunt for recordings of my shows and sessions and would like YOUR help! Feel free to send your pictures, stories, memorabilia etc. I’m compiling an archive of all of my work, and I’m sure some of you have some weird and wonderful stuff from over the years that you could contribute to this new venture. I’m looking for digital files mostly, but if you have something extra special it would be great to hear from you, so hit me up with all you have. Thanks GP.

"Gilles Petersons Lost Tapes" vollständig lesen

Abby Lee Tee - Stray Cat Remixes

Cover-Ausschnitt der Stray Cat Remixes

Im Erdgeschoss reißen die Handwerker Wände ein. Gegen diesen Baustellenlärm hilft ein klasse Mixtape auf voller Lautstärke, dass dankenswerterweise Abby Lee Tee aus Linz ins Netz geladen hat. Acht geremixte Tracks, an denen sich u.a. Swede:art, Kalifornia Kurt und Comfort Fit austoben dürfen. Kostenlos herunterzuladen sind die Stray Cat Remixes auf der Bandcamp-Seite von Abby Lee Tee. 

Die Grundlage der Remixe, die vor vier Wochen erschienene Stray Cat EP, gibt's noch für eine Handvoll Euro als Vinylscheibe oder ebenfalls als Download. Wem das immer noch nicht genügt, der findet bei den Blogrebellen eine ganze Menge weitere Mixtapes von Abby Lee Tee. [gefunden in der Supercity]

The Heart - Compilation auf Tokyo Dawn Records

The Heart-CoverLange nichts mehr von Tokyo Dawn gehört? Kein Wunder, im streng abgeschirmten Think Tank waren die Musikheads super-busy damit, die Compilation "The Heart" zusammenzustellen. Und wie der Name andeutet, ist jede Menge Herzblut in das Album geflossen, das uns mit insgesamt 18 Tracks feinstem Future Soul den Herbst versüßen wird.

Mit dabei: Jay Scarlett, Georgia Anne Muldrow, Soulparlor, Swede:art, Robot Koch, Portformat, fLako, Blaktroniks und viele mehr, die wir gut kennen oder uns jetzt wirklich merken müssen.

Reinhören in alle Tracks auf "The Heart" könnt ihr direkt bei Tokyo Dawn Records, wo es jetzt schon einen exklusiven Prerelease-Download gibt. Oder ihr hört euch Titel Nr. 2 gleich hier an:

Wake (Non+-Kris Mars rmx) by Van Basten

ABC Alphabeat

Beats, Beats, Beats sind durchaus wieder oder immer noch das heißeste Ding. In mehreren Schüben sind in den letzten Jahren ganze Generationen hochgegabter Beats-Bastler durchgestartet, und auch die Zukunft sieht mehr als rosig aus. Bald erscheint das neue (erste) Album von Hudson Mohawke, Butter, auf Warp; und auf dem RUN VIE-Festival in Wien gibt sich Anfang Oktober ein Großteil der Szene, wenn man so will, die Klinke in die Hand: Dorian Concept, fLako, Dimlite, The Clonius und viele mehr. Ist mir dann wahrscheinlich einen eigenen Blogpost wert, auch wenn ich nicht vor Ort bin.

Beachtlich ist auch und vor allem der beatslastige Output kleiner und Netlabels; beachtlich insbesondere in qualitativer Hinsicht. Wieviel Talent sich im Netz herumtreibt und mal hier, mal da hammermäßiges Zeug raushaut, ist schon Wahnsinn. Der nächste Streich folgt übermorgen bei Error Broadcast: Auf dem ABC Alphabeat-Mixtape zeigen Swede:art, A-rec und Fuer.steps, was sie draufhaben. Das ist keine leichtverdauliche Kost, aber pures Glück für Genießer. Überhaupt lohnt es sich, häufiger bei Error Broadcast reinzuschauen und auch die bisherigen Releases in Ruhe durchzuhören. In drei Tracks von ABC Alphabeat könnt Ihr jetzt schon reinhören:

Grüße an Sven Swift und thx für das Tape! :-)

tweetbackcheck