Skip to content

form in Istanbul

Der gute Mainzer Buddy form war in den letzten Tagen in Istanbul, um für das FICKO-Magazin live vor Ort bei den Protesten dabei zu sein.

Weil ich nicht ausschließlich auf andere Quellen zurückgreifen möchte, habe ich mich also entschlossen, selbst hinzufliegen, um mit möglichst vielen Leuten zu reden. Leuten, die nach Möglichkeit auch noch einen tieferen Einblick geben können. Die sich schon seit Langem mit all den Themen, die jetzt gerade besonders diskutiert werden, beschäftigen. Von den Minderheiten über die Polizei, die Folter in den Gefängnissen, Rassismus, Männlichkeitsvorstellungen, den Kampf um eine säkulare oder islamische Staatsordnung usw.

Drei Tage auf dem Taksim-Platz und im Gezi-Park hat er auf Youtube zusammengefasst (Tag 1, Tag 2), inklusive heftigem Wasserwerfer- und Tränengas-Einsatz an Tag 3:

Mittlerweile ist er wieder zurück in Deutschland und arbeitet an weiteren Videos über seinen Istanbul-Aufenthalt. Unterdessen geht der Protest in der Türkei weiter, kreativ und so ganz offensichtlich unerwartet für die Erdoğan-Junta: duran adam. Und weil Musik bei den Protesten auch eine große Rolle spielt, wie wäre es mit etwas fuzzy Turkish Funk?

IstambOOm! ★ by Jerom El Duderino on Mixcloud

tweetbackcheck