Skip to content

Spaß mit virtuellen DJs: turntable.fm

Screenshot von turntable.fm
Der Club turntable.fm/newurbanmusic im Partymodus

Nachdem ich vor kurzem via Twitter zum großen MuMu Player-Test geladen hatte, war jetzt turntable.fm an der Reihe, das einen Facebook-Account voraussetzt. Beide Angebote haben einiges gemeinsam: Jeweils bis zu fünf Freunde können gemeinsam und räumlich getrennt über den Browser Musik hören; zusätzlich können sie über einen integrierten Chat miteinander kommunizieren; und ziemlich neu sind beide Dienste auch noch.

Das war es aber dann schon mit den Gemeinsamkeiten. Während das Login beim MuMu Player über den Twitter-Account läuft, ist turntable.fm nur für Facebook-Freunde zugänglich. Diese können aber wiederum ihre Freunde mitbringen, so dass auch mehr als fünf Benutzer im virtuellen Club Musik hören können. DJ spielen können aber nur fünf gleichzeitig, die der Reihe nach einen Song beisteuern dürfen, wobei niemand weiß, welchen Song der DJ neben einem gleich spielen wird.

"Spaß mit virtuellen DJs: turntable.fm" vollständig lesen
tweetbackcheck