Skip to content

DJ Spinna mixt Marc de Clive-Lowe

Mark De Clive-Lowe

Mark de Clive-Lowe ist ein Urgestein der Broken Beat-Szene und weit darüber hinaus aktiv. Der Exil-Kiwi hat 2000 sein erstes Album "Six Degrees" veröffentlicht, ist ständig auf Achse und hat auch schon häufiger Mainz gerockt (dank der Soulparlor-Crew). Jetzt ist sein neuestes, neuntes(!) Werk "Renegades" auf Tru Thoughts erschienen.

Darauf ist es MdCL wieder einmal gelungen, seinen Trademark-Sound mit jazzy und (im besten Sinne) Ethno-Einflüssen zu fusionieren und mit tollen Gästen zu garnieren. Zu hören sind die Stimmen von Tawiah, Omar, Nia Andrews und natürlich Bembe Segue; außerdem die Prince-Perkussionistin Sheila E; der Bassist Pino Palladino; Miguel Atwood-Ferguson; Gitarrist Mike Feingold; und die Drummer Lil' John Roberts und Richard Spaven. Vom Feinsten!

Um "Renegades" etwas zu pushen, hat Tru Thoughts keinen geringeren als DJ Spinna angeheuert und ihn mit einem Best Of-Mix von MdCLs bisherigem Schaffen beauftragt. Der ist 90 Minuten lang geworden und jetzt auf Mixcloud zu hören.

Foto von Jeroen van der Ent unter einer Creative Commons-Lizenz.

PS: Gerade gesehen, drüben bei den Blogrebellen gibt's gerade das Church Vol.4-Mixtape vom Meister selbst (aka "Jahresabschlussmix"). Zufall?

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck