Skip to content

Kings Of Reggae

BBE informiert uns über den neuesten Release aus der "Kings Of ..."-Reihe. David "RamJam" Rodigan (der Mann ist maaaaad!) und Shaun Pizzonia aka Sting International haben auf zwei CDs ihre All-Time-Reggae-Favorites zusammengestellt. Erwartet auf Kings of Reggae aber bloß keinen Bob Marley, keinen Desmond Dekker, keine Toots & The Maytals; dafür Klassiker und weniger Bekanntes von Burning Spear, Jimmy Cliff, Marcia Griffiths, Ini Kamoze, Yellowman oder Luciano. Eine erlesene Selection jedenfalls, und wer dabei erst richtig auf den Geschmack der Offbeat-Sounds kommt, der kann ja mal bei den Studio One-Releases von Soul Jazz Records vorbeischauen, da gibt's jede Menge Top-Material aus Jamaica.

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck