Skip to content

John Zorn presents Masada

John Zorn

Der Komponist und Multiinstrumentalist John Zorn stellt in der Sendung Spinning On Air auf WNYC sein Projekt Masada vor. Seit fast 20 Jahren gibt es die Band in unterschiedlichen Besetzungen, aber Masada ist mehr als das. Masada ist auch ein "Songbook" mit um die 600 kurzen Kompositionen, die festgelegten Regeln folgen. So werden etwa nur bestimmte Tonarten verwendet, die auch in der traditionellen jüdischen und Klezmer-Musik benutzt werden. Zorns Ziel war es, modernen jüdischen Jazz zu komponieren, eine radikale Mischung aus Klezmer und Ornette Coleman.

Die Masada Songbooks mit ihren mehreren hundert Werken, die Zorn in relativ kurzer Zeit komponiert hat, sind aber nicht nur Grundlage für Zorns Projekte, sondern sollen auch Dritten als Vorlage und Inspiration dienen. Zwar sind die eigentlichen Bücher noch unveröffentlicht, aber Aufnahmen mit Zorns diversen Bands existieren und werden von anderen Musikern nachgespielt. Zorn selbst erklärt das aber viel besser in der Radiosendung.

spinning032011.mp3

Mich hat das jedenfalls dazu gebracht, den ganzen Tag Musik von John Zorn bei der Arbeit zu hören. Manche seiner Aufnahmen sind allerdings zu intensiv, experimentell und lärmend, um sie nur nebenbei laufen zu lassen. Darauf muss man sich einlassen. Auf diesen Trip gebracht hat mich übrigens der Kleinski!

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

kleinski.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

jazzblogger.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

anana nagorny am :

* mei, da vermut ich mal wieder, dass mir mein dürftiges Sprachverständnis einen Strich durch die Rechnung machen würde.. ;-(

Matthias am :

* Na, dann lass einfach die Musik auf dich wirken, music is a universal language. Die versteht jede/r ;-)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck