Skip to content

Maywa Denki

Maywa Denki-Poster (Ausschnitt)

Auf Facebook hat vorhin jemand folgendes Video gepostet, in dem eine Art Xylophon gezeigt wird, das zur Klangerzeugung O'Reilly-Bücher (nerdy!) verwendet. Wer macht denn sowas?, habe ich mich gefragt und mich durch YouTube-Profile und Google-Suche gekämpft. Gelandet bin ich schließlich bei Maywa Denki.

Hinter Maywa Denki verbirgt sich ein - natürlich - japanisches Künstler-Geschwisterpaar, das seit knapp zwei Jahrzehnten außergewöhnliche Musikinstrumente und verrückte Kunstobjekte baut. Entstanden ist die Kunstfabrik, nachdem die Staubsaugerrohr-Fabrik ihres Vaters pleitegegangen ist (kein Witz!). Bis Ende der Siebziger wurden also Staubsaugerrohre hergestellt, Anfang der Neunziger machten die beiden Söhne die Fabrik wieder auf, produzierten ab sofort aber genialen Schwachsinn.

Vor allem die Musikinstrumente sind crazy shit. Schaut euch z.B. mal das Otamatone an (nicht zu verwechseln mit dem Otomata, über das ich gestern geschrieben habe). Ist das nicht kawaiiiii!!!? Und das Otamatone gibt es tatsächlich zu kaufen!

Im Maywa Denki-Blog (hier Google-translated-deutsch) erklären sie nicht nur, wie es zum Bücher-Xylophon kam, sondern haben auch Videos von ihren (in Japan angeblich legendären) Live-Performances gepostet, die sich irgendwo zwischen Helge Schneider und Scooter bewegen. Oder das Otamatonjanbo auf die Bühne bringen (siehe unten). Absolut fas-zi-nierend mal wieder die Japaner ;-)

Das Musikinstrument Otamatonjanbo

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Pullipresidente am :

* Whoa, mit dem Otamatone (2. Video) könnte man der direkten Umgebung (Büro, WG, Partner) ganz hübsch immer mal wieder auf die Nerven gehen! 40 Euro sind ja fast geschenkt für so viel Riesenspaß! ;-)

Matthias Gutjahr am :

* Du sagst es! Allein das mehrmalige Abspielen des Videos hat schon einen ganz ähnlichen Effekt ;-)

Kommentar schreiben

HTML-Tags werden in ihre Entities umgewandelt.
Gravatar, Pavatar, Favatar, Twitter, Identica, Monster ID Autoren-Bilder werden unterstützt.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Formular-Optionen
tweetbackcheck