Skip to content

Lüften Festival Frankfurt

Lüften Mouson Arts & Music Festival 2012

Weil der Frankfuter Mousonturm umgebaut wird, haben sich die Programmverantwortlichen die Jahrhunderthalle in Höchst geschnappt und veranstalten dort am Wochenende ein "kleines Festival" - das Lüften Mouson Arts & Music Festival 2012. In den vier Sparten Musik, Kunst, Performance und Club wird an drei Tagen, vom 22. bis zum 24. Juni 2012, eine handverlesene Auswahl an Künstlern präsentiert.

Der Freitag wird musikalisch bestimmt von The Notwist, The Shins, When Saints Go Machine, The Whitest Boy Alive und Die Vögel sowie diversen DJs aus dem Robert Johnson-Umfeld. Alles Bands, die auch im Mousonturm hätten spielen können, wäre dieser nicht momentan eine Baustelle.

Am Samstag geht es weiter mit Jan Delay & Disko No. 1, James Blake, Hudson Mohawke, Jacques Palminger, Erobique und vielen anderen. Außerdem ist das Kunstprogramm am Samstag am umfangreichsten.

Auch der Sonntag lohnt sich noch einmal richtig: Maximo Park, Sharon Jones & The Dap-Kings, Totally Enormous Extinct Dinosaurs, Alex Clare und Palais Schaumburg sorgen für einen gelungenen Abschlusstag.

Ich denke, auch das Kunstprogramm dürfte sehr unterhaltsam werden. Über Lucas Abela habe ich ja bereits gebloggt. Und wenn sich selbst der legendäre Wreckless Eric die Ehre gibt, kann soviel schon gar nicht mehr schiefgehen.

Pro-Tipp: Schaut mal auf der Facebook-Seite vom Lüften vorbei, da werden eventuell noch ein paar Tickets verlost.

Who's going?

The Vinyl Rally

Ferngesteuerter Rennwagen fährt über Vinyl-Schallplatten

Wir alle lieben Vinyl, spielen es auch hin und wieder gern ab, pflegen unsere Sammlung und halten die Vinylscheiben frei von Staub und Kratzern. Ganz anders Lucas Abela: Für seine Installation The Vinyl Rally verbiegt, zerkratzt und bearbeitet der Australier seine Vinyls mit Messern, Nägeln und Schwertern und fügt sie schließlich zu einer Rennbahn zusammen, über die funkferngesteuerte Rennwagen rasen. Diese Boliden werden wie in einem Videospiel mit einem Lenkrad auf einem großen Screen gesteuert und sind mit Tonabnehmern versehen.

Rasen sie über die Vinyl-Schallplatten, entsteht ohrenbetäubender Lärm. Und Abela steht auf Noise, auf Lärm, auf Kakophonie:

The vinyl rally is an large-scale installation combining sound art, video art and kinetic sculpture into every kid and kidult’s dream-hybrid; an immersive participatory play-set playing off vinyl fetishism, video arcade mystique and the machismo of motor sports in a video game played within a real world setting!

So sieht die Vinyl Rally in Aktion aus:

Arte hat Abela vor einigen Monaten in der Sendung Tracks gefeatured, der Typ ist schon ziemlich durchgeknallt. Und was er da mit den schwarzen Scheiben macht, kann nur mit sehr hoher Toleranzschwelle noch Soundtrack genannt werden. Aber sei's drum. In drei Wochen könnt ihr euch die Installation übrigens live auf dem Lüften Festival in Frankfurt ansehen - aber den Ohrschutz nicht vergessen ;-)

Quantic & Alice Russell live in Frankfurt

Look Around The Corner

Nachdem das Multitalent Will Holland aka Quantic mit seiner Combo Bárbaro aus Cali bereits in 2008 die Frankfurter mit dem damals einzigen Konzert in Deutschland verzauberte und Alice Russell mit ihrer Band als Headliner-Act des jazznotjazz-Festivals im Mousonturm 2009 mit einer explosiven Show als Headliner abräumte, ist es nun eine wahre Freude, beide zusammen auf einer Bühne begrüssen zu dürfen.

So steht es in der Konzertankündigung (Links von mir eingefügt). Quantic und seine Combo Bárbaro begleiten Alice Russell am 8. Mai im Frankfurter Zoom Club, dem ehemaligen Sinkkasten - frisch renoviert mit, wie man hört, neuer und exzellenter Anlage. Ein absolutes Must für Fans und alle, die es werden wollen. Mehr zum aktuellen Album der beiden, "Look Around The Corner", habe ich hier geschrieben.

Die Fakten: Quantic & Alice Russell with the Combo Bárbaro live im Zoom Frankfurt am Dienstag, dem 08. Mai 2012, um 21 Uhr. Zum Eingrooven steht Michael Rütten als DJ an den Plattentellern. Pflichttermin, see you there!

Im Zoom Club finden im Lauf des Jahres übrigens noch weitere bemerkenswerte Konzerte statt: Bereits am Freitag, dem 18. Mai, gibt sich das Robert Glasper Experiment die Ehre, am 30. Oktober spielt das Portico Quartet auf, und am 8. November Die Sterne. Und das sind ja nur die Gigs, die schon jetzt feststehen. Ich bin gespannt, was uns noch alles in der Frankfurter Brönnerstraße, einer Location mit langer Geschichte, erwartet.

Quantic & Alice Russell

Alice Russell & Will "Quantic" Holland

Quantic und Alice Russell haben mit Quantics Band The Combo Bárbaro ein neues, ein großes Album eingespielt. "Look Around The Corner" ist auf Tru Thoughts erschienen, und wenn ihr bei Spotify seid, könnt ihr das Album hier im Blog unten gleich anhören.

Am 8. Mai 2012 sind die beiden samt Combo im neuen Frankfurter Zoom Club (Ex-Sinkkasten) zu sehen. Michael Rütten wird dazu vor- und nacher die schwarzen Scheiben drehen. Auf die renovierte Location bin ich außerdem auch mal gespannt, der Sinkkasten besaß zwar seinen eigenen Charme, aber war nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

PS: Wer kann mir sagen, wo ich den Track "Something Better" finde, der nicht auf dem Album ist, den aber Gilles Peterson in seiner ersten Sendung auf BBC Radio 6 am vergangenen Wochenende gespielt hat?

Update: Dank eurer Hinweise (special thx to Moritz!) habe ich noch einmal reingehört und weiß ich nun, dass Gilles den 5. Track des Albums, "I'll Keep My Light In My Window", gespielt hat. Direkt davor lief "There's Something Better" von Free Life (1979). Am besten hört ihr euch die beiden Tracks nacheinander an ;-)

Brassroots heute Abend live in Frankfurt

Flyer

Kurzer Tipp für alle Frankfurter, die auf diesen Brass-Band-Sound stehen und heute Abend noch nichts vorhaben: Brassroots aus East London sind in town und sind heute, am 10. Februar 2012, live on Stage im Enzo Barboni.

An den Plattentellern unterstützt werden die Engländer, die im letzten Jahr mit ihrem Good Life-Cover einen Mini-Hit hatten, von Soulsearching-DJ Michael Rütten.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit dem Rat für Formgebung/German Design Council präsentiert, der heute in Frankfurt den German Design Award verleiht. Alle wichtigen Daten seht ihr oben auf dem Flyer.

Let us take you to a place we know you want to go: It's the Good Life

42. Deutsches Jazzfestival

Banner Deutsches Jazzfestival 2011

Traditionell in der so genannten deutschen "Jazzhauptstadt" Frankfurt am Main findet vom 27. bis zum 30. Oktober das Deutsche Jazzfestival statt. Die vom Hessischen Rundfunk organisierte Veranstaltung steht 2011 ganz im Zeichen des legendären New Yorker Labels impulse!. Denn das von Creed Taylor ins Leben gerufene Label, auf dem einst John Coltrane seine Musik veröffentlichte, feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Dazu heißt es im Festivalprogramm:

Kein anderes Jazz-Label verkörpert die Aufbruchstimmung und die Experimentierfreude der 60er Jahre so beispielhaft wie „Impulse!“-Records. Unter dem wegweisenden Motto „The New Wave In Jazz“ veröffentlichte das 1961 gegründete Label mehr als 15 Jahre lang das Avancierteste, was der Jazz zu bieten hatte. Es waren Visionäre wie Sonny Rollins, Charles Mingus, Albert Ayler, Keith Jarrett, Archie Shepp und Pharoah Sanders, die bei „Impulse!“ ihre ersten großen Erfolge feierten. Vor allem aber ein Künstler prägte die Identität des Platten-Labels und sicherte ihm seinen lang anhaltenden Einfluss: John Coltrane.

Spielfreude und Experimentelles rücken beim diesjährigen Festival also in den Mittelpunkt. Und das Programm kann sich wirklich sehen lassen - im doppelten Sinne: Denn wer keine Tickets für das Festival hat, kann sich fast alle Konzerte live im Radio anhören oder sogar im Livestream ansehen! Unter www.jazzfestival.hr2-kultur.de oder bei Arte unter liveweb.arte.tv werden die Videostreams angeboten. Aber zurück zum Programm.

"42. Deutsches Jazzfestival" vollständig lesen
tweetbackcheck