Skip to content

Crimson Chilly

Bin ich käuflich, weil ich jetzt über eine CD blogge, die neulich einfach so im Briefkasten steckte? Bestechlich? Biased? Und wenn schon, ich verpflichte mich hier ja nicht zu objektivem Journalismus, auch wenn ich diesen anderswo sehr schätze. Konkret handelt sich um die Scheibe Crimson Chilly von Marc Ebert auf marcelonemusic. Über die stand vor fast einem Jahr bereits ein Beitrag im KonFerenz-Weblog. Dass mittlerweile so viel Zeit ins Land gegangen ist, muss aber kein schlechtes Zeichen sein. Im Gegenteil, der chillige Sound der vier abwechslungsreichen Tracks überzeugt gerade an lauen Sommerabenden wie heute. Das ist zumindest mal hochwertige Hintergrundmusik, aber genaueres Hinhören lohnt sich. Natürlich ist der Tonträger auch käuflich zu erwerben oder in einschlägigen Downloadshops in digitaler Form erhältlich (ja, ok, 'ne CD ist auch digital). In einen der Tracks könnt ihr dann auch in meiner nächsten Radioshow reinhören, die am 17. August auf dem Soulsender ausgestrahlt werden wird. Chill on!

MittSommerGartenParty

Rapper-KetteEiner der schönsten "Nebeneffekte" des Bloggens ist für mich, dass ich viele nette Leute dadurch kennenlerne, indem ich über sie und ihre Projekte blogge, sie bei mir einen Kommentar hinterlassen oder ich bei ihnen im Blog kommentiere. Oft lernen wir uns irgendwann auch im real life kennen. So auch an diesem Wochenende, an dem mich Marc von der KonFerenz zur Gartenparty in die Nähe von Kassel eingeladen hatte, obwohl (oder weil) wir uns nun schon drei Jahre lang nur übers Internet (Blog, Podcast, Twitter, E-Mail usw.) kennen. Der Termin passte, also habe ich mich gestern in den Zug gesetzt und bin ins schöne Nordhessen gefahren.

Als ich kurz nach 18 Uhr eintraf, war die Party schon in vollem Gange, der Garten war fantasievoll geschmückt, kulinarisch legten die Fliegenden Köche leckere Speisen auf, das Wetter spielte mit, das Bier schmeckte, die Musik war - wie nicht anderes zu erwarten - exquisit ausgesucht, das EM-Spiel des Abends war spannend, und das wichtigste: die Leute waren sehr nett. Kein Wunder, dass ich schließlich erst gegen 4 Uhr todmüde und happy ins Bett gefallen bin. Nicole und Marc: Die Party war super, vielen Dank für die Einladung!

Viele Grüße gehen insbesondere raus an Marc, den Bremer Koch mit Faible für Südafrika, und seine Freundin (sorry, mein Namensgedächtnis), an die anderen beiden KonFerenzler Achim und Klaus, an die Podcaster Annik und Norman, und an Judith und Markus aus der Chillerstadt, die ebenfalls bis zur Morgendämmerung ausgeharrt haben. Und natürlich an alle anderen, die für die angenehme Stimmung gesorgt haben. Ich bin jetzt zwar etwas übermüdet, aber wieder gut zuhause angekommen. Und muss jetzt mal die Handvoll Fotos durchsehen, die ich gestern Abend geschossen habe. Das oben ist übrigens eins davon ;O)

Mehr Musik zur Fußball-WM

In den letzten Monaten haben es sich nicht wenige Blogger zur Aufgabe gemacht, auf so genannte "WM-Trittbrettfahrer" aufmerksam zu machen, also auf Produkte und Produktwerbung, die explizit auf die WM oder aber zumindest auf Fußball generell Bezug nahm. Mittlerweile haben aber die meisten Blogger vor der Übermacht der Werbetreibenden kapituliert. Wirklich alles und jedes soll mithilfe des Königs Fußball an den Konsumenten gebracht werden. Die Musikindustrie, kleine Labels hier ausdrücklich nicht ausgenommen, geht genau denselben Weg, und auch hier scheiden sich die Geister an der Qualität der Kreationen.

Über eine meiner Meinung nach bessere Compilation habe ich bereits berichtet, auf einige weitere möchte ich an dieser Stelle hinweisen. Da wäre zunächst die "Football EP" auf Compost Records, auf die ich schon vor einigen Wochen durch einen Bericht über das ausgefallene Coverdesign von Bora/Herke aufmerksam wurde: Ursprünglich als Kunstprojekt gestartet, entwarfen die Designer 32 Fußball aus landestypischen Materialien der WM-Teilnehmerländer. Auf eine weitere Compilation names "Copa Mundial 01" wird im KonFerenz-WebLog hingewiesen. Ob man das als Hörer unbedingt alles braucht, ist eine andere Frage; aber besser als die diversen Goleo-Songs ist es allemal.

"Mehr Musik zur Fußball-WM" vollständig lesen

Neue Homepage-Outfits allenthalben

Die neue KonFerenz HP

Nachdem die Jungs von der KonFerenz einen Plattenvertrag in der Tasche haben, legen sie jetzt nach und präsentieren ihre Homepage in neuem, schniekem Outfit. Ich muss sagen, der Tapetenwechsel hat sich gelohnt, mir gefällt die neue Seite wirklich. Natürlich gibt's nach wie vor eine komfortable Prelistening-Möglichkeit, die bitteschön aber auch genutzt werden will!

The Gardenfest 2006

Auch neu: Das Garden Festival im kroatischen Zadar, das ich ja Anfang Juni besuchen werde, besitzt nun auch eine eigene, schmucke Webseite unter neuer Domain. Das Spielbrett sind extrem vielversprechend aus. Die Vorfreude steigt, zumal der Flug nun endgültig gebucht ist.

Nur aus dem immer wieder verschobenen Redesign des NUMBlog wird wohl so bald nichts werden - aber was soll's, ich halte mich ab sofort an das Motto: Good Designers Redesign, Great Designers Realign ;-)

Neuer KonferenzRaum-Podcast ist raus

Das offizielle Cover

Nach langer Wartezeit ist nun endlich der elfte Podcast der KonFerenz erschienen. Die Themen: Der Plattenvertrag(!), das Homepage-Redesign, die Arbeiten am nächsten Album, die Stimme von Annik Rubens und: Was ist eine Hookline? Die aktuelle CD KonTakt erscheint übrigens am 7. April auf dem Stuttgarter Label Audio Lotion. Reinhören könnt ihr hier. In das in Arbeit befindliche zweite Album durfte ich - dank b@ss - auch schonmal reinschnuppern und meine, dass das bisherige Material Großes erwarten lässt. Aber wer den Podcast abonniert hat, kann die Entwicklung ja quasi live mitverfolgen!

Martin Gretschman aka Console bloggt

Console

Weilheim goes America: Das deutsch-amerikanische Multistar-Ensemble 13 & God, bestehend aus Mitgliedern von Themselves und der Rocklegende The Notwist, ist momentan auf Tour durch Kanada, die USA und Japan. Mit dabei ist auch Martin Gretschmann alias Console alias Acid Pauli, der in den letzten acht Jahren für den Einzug computererzeugter Klangelemente bei Notwist gesorgt hat. Für die Zeit führt er jetzt ein Tourtagebuch in Form eines Weblogs names Mongolian Coach Tours und schreibt darüber, wie es ist, in einem Club zu spielen, der vielleicht vor 25 Jahren zum letzten Mal den Charme eines Wohnzimmers versprühte. Sehr lesenswert. (via woweezowee).

"Martin Gretschman aka Console bloggt" vollständig lesen
tweetbackcheck